Hauptmenü öffnen

Seite:Lustige Naturgeschichte oder Zoologia comica.djvu/45

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Ein merkwürdiges Nagethier ist auch

Lustige Naturgeschichte oder Zoologia comica 33.jpg

Das Stachelschwein (Hystrix cristata),

dessen Stachel wegen ihrer Hohlheit auch zu Federhaltern und Pinselstielen verwendet werden. Wenn es zornig wird, sträubt es die Stacheln in die Höhe, woher die Redensart kommt: „Mir stehen die Haare zu Berg.“

Nicht zu verwechseln ist dieses Thier mit den Stachelbären, von denen Seite 10 die Rede war.

Empfohlene Zitierweise:
Franz Bonn: Lustige Naturgeschichte oder Zoologia comica. Braun & Schneider, München [1877], Seite 33. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Lustige_Naturgeschichte_oder_Zoologia_comica.djvu/45&oldid=- (Version vom 1.8.2018)