Hauptmenü öffnen

Seite:Lustige Naturgeschichte oder Zoologia comica.djvu/17

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
2. Ordnung: Vierhänder oder Affen (Quadrumana).
Lustige Naturgeschichte oder Zoologia comica 05.jpg

Der Waldmensch (Simia Satyrus, agricola silvestris).

Der Affe ist der Mensch unter den Thieren und deshalb meistens ein Pavian. Er hat vier Hände und ist daher sehr geeignet für musikalische Gesellschaften. Es gibt verschiedene Affenfamilien, wie den Schimpanse, den grünen Affen, den Capuciner-, Seiden-, Mohren-Affen; der interessanteste ist unser Orang-Utang, der gewöhnlich auf der Insel Borneo geboren, sich jedoch durch große Schlauheit auszeichnet und zu allen Künsten abgerichtet werden kann. Der Affe hat weiter keinen Nutzen, als daß er den Menschen nachahmt, was verschiedene geistreiche Naturforscher auf die Idee brachte, daß der Mensch vom Affen abstamme. Wenn Jemand zu viel getrunken hat, nennt man den Zustand, in welchem er sich befindet, einen

Empfohlene Zitierweise:
Franz Bonn: Lustige Naturgeschichte oder Zoologia comica. Braun & Schneider, München [1877], Seite 5. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Lustige_Naturgeschichte_oder_Zoologia_comica.djvu/17&oldid=- (Version vom 1.8.2018)