Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/817

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Julia Mengs. 179. (16.) 41 a.

Jüngere Schwester der Künstlerin; ging in’s Kloster. Brustbild ohne Hände nach rechts auf gelbgrauem Grunde. Hellbraune Augen; braunes Haar.[WS 1] Braunes Kleid, weisses Brusttuch; grosse weisse Haube mit blauen Kinnbändern.

Papier; h. 0,42; br. 0,34. – Zuerstim „Catalogue“ von 1765. – Gegenstück zum vorigen. – Phot. Ges.

Joh. Heinrich Schmidt.

Geb. zu Hildburghausen den 14. Febr. 1749; gest. zu Dresden den 28. Oct. 1829. Schüler seines Vaters Joh. Thomas Schmidt; in Paris weitergebildet; seit 1775 sächsischer Hofmaler in Dresden. Auch Mitglied der Dresdener Akademie.

Prinzessin Augusta von Sachsen als Kind. 180. (21.) 40 b.

Das zweijährige Töchterchen Friedrich August des Gerechten sitzt, fast von vorn gesehen, mit einem Hemdchen bekleidet, mit Rosen im Schooss, auf blauem, mit Gold besetztem Kissen. Links ein blauer Vorhang. Rechts an grauer Wand ein Steinmonument. Links ist eine Rose der erhobenen Rechten der Prinzessin entfallen; eine andere liegt vorn rechts am Boden. Bez. links unten: H. Schmid. f.  1783.

Papier: h. 0,62½; br. 0,65. – Zuerst im Katalog von 1812.

Daniel Caffé.

Geb. zu Küstrin 1750; gest. zu Dresden 1815. Erst seit 1782 in Dresden unter Casanova und Graff ausgebildet. Arbeitete in Leipzig und Dresden.

Bildniss des Julius Athanasius Dietz. 181. (184.) 41 c.

Er war akademischer Zeichenlehrer in Leipzig. Brustbild ohne Hände nach links auf grau umwölktem, gelblich angehauchtem Himmelsgrunde. Der bartlose, grauhaarige, blauäugige Künstler trägt einen braunen Rock, eine weisse Halsbinde und eine lebhaft blau und grün schillernde Mütze.

Papier; h. 0,48; br. 0,38. – 1885 von Herrn Fabrikanten J. Chr. Richter in Dresden geschenkt.

Bildniss der Frau Caroline Ruquet, geb. Lötze. 182. 41 a.

Geb. zu Charlottenburg den 26. März 1778;[WS 2] gest. zu Dresden den 26. December 1846, als Wittwe des 1824 verstorbenen Leipziger Kaufmanns Ruquet. Kniestiick nach links auf grauem Grunde.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. In der Vorlage Baar, Korrektur siehe 2. Auflage [1]
  2. In der Vorlage 1878, Korrektur siehe 2. Auflage [2]
Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 785. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/817&oldid=- (Version vom 14.3.2017)