Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/709

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Brust- und ein grünes Umschlagetuch. Ihre Hände legt sie im Schoosse übereinander.

Leinwand; h. 0,78; br. 0,61½. – Mit den drei vorigen und dem folgenden ein Vermächtniss des 1867 zu Dresden verstorbenen Netten der Dargestellten, des Bankiers Carl Eduard Lötze. Muther 103. – Auch Muther hält unser Bildniss für dasjenige der Frau Eltz; bei H. galt es für dasjenige der Frau Hommeyer. Unsere Benennung der drei Schwestern beruht auf Mitteilungen, die Herr Inspector Gustav Müller von der Familie erhalten hat.

Fräulein Christiane Friederike Voigt. 2174. (2157.) 22 b.

Halbfigur nach links auf braunem Grunde. Die Dargestellte war die Schwester der vorigen beiden. Sie trägt ein schwarzes Kleid mit blauer Taillenschärpe und weissem Spitzenbrusttuch, ein blaues Band im Haar und legt die Hände vorn übereinander.

Leinwand; h. 0,77½; br. 0,59½. – Mit den vier vorigen ein Vermächtniss des 1867 in Dresden verstorbenen Neffen der Dargestellten, des Bankiers Carl Eduard Lötze. Muther N. 102. Die Dargestellte gilt bei Muther für Frau Hommejer, bei H. für Frau Eltz. Unsere Benennung der drei Schwestern beruht auf Mitteilungen, die Herr Inspector Gustav Müller von der Familie erhalten hat.

Jean Jacques Mesmer. 2175. (2159.) 22 b.

Brustbild ohne Hände, leicht nach rechts auf grauem Grunde. Der Dargestellte war Prediger der reformirten Gemeinde zu Dresden. Er hat blaue Augen, kurzes graues Haar und trägt einen schwarzen, bis oben zugeknöpften Rock.

Leinwand; h. 0,67; br. 0,52. – 1875 Geschenk von Frau Eugenie Höfer, verwittweten Garrigues, geb. Mesmer in Meissen. – 1810 auf die akademische Kunstausstellung geliefert. Muther, „Graff“ N. 176.

Alters-Bildniss des Hof-Historiographen Johann Gottlob Boehme. 2176. (2324.) 22 b.

Halbfigur nach links auf grauem Grunde. Der alte kursächsische Hof-Historiograph sitzt im schwarzen grüngefütterten Schlafrock über offenem Nachthemd vor dem Buche, das links vor ihm auf dem Tische liegt.

Leinwand; h. 0,66; br. 0,54. – 1882 mit den folgenden vier von Herrn Professor J. Bertrand in Dresden geschenkt.

Der Hof-Historiograph Joh. Gottlob Boehme in jüngeren Jahren. 2177. (2323.) 22 b.

Halbfigur nach rechts auf grünlich grauem Grunde. Der Dargestellte trägt einen gelbbraunen Sammetrock und deutet mit der Rechten nach rechts.

Leinwand; h. 0,90; br. 0,68. – 1882 mit dem vorigen und den folgenden drei von Herrn Professor J. Bertrand in Dresden geschenkt. – Gegenstück zum folgenden. – Gestochen 1782 von J. F. Bause.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 677. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/709&oldid=- (Version vom 1.8.2018)