Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/703

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Bergweg. 2150. (2129.) 42 b.

Rechts eine Sennhütte am baumreichen Abhang. Darunter auf dem Wege ein Mann in rotem Mantel, weiter oben eine Frau neben einem Reiter. Links Blick in’s Thal.

Leinwand; h. 0,35: br. 0,41. – 1775 aus der Spahn’schen Sammlung N. 9. – Gegenstück zum folgenden.

Felsenpass. 2151. (2130.) 42 b.

Der Weg schlängelt sich zwischen Felsen und Bäumen von links oben nach rechts vorn herab. Rechts Blick in’s Thal und auf Tannenwipfel. Vorn ein Wanderer. Links oben ein Sackträger mit einem Hunde.

Leinwand; h. 0,34½; br. 0,40½. – 1778 aus der Spahn’schen Sammlung N. 10. – Gegenstück zum vorigen.

Die Pulver-Explosion auf der Jungfern-Bastion. 2152. (2139.) 42 b.

Links vorn ein Stück des rechten Elbufers. Ganz rechts die Augustusbrücke. Dresden-Altstadt im Mittelgrund. Links die Explosion, in der Mitte die Brühl’sche Terrasse, rechts die katholische Kirche, noch im Bau begriffen. Das dargestellte Ereigniss fand 1747 statt.

Buchenholz; h. 0,25½; br. 0,34. – 1786 aus der Spahn’schen Sammlung N. 24.

Galante Scene. 2153. (2137.) 42 a.

Eine Dame in violettgrauem Kleide sitzt mit dem Rücken gegen eine Gartenmauer gelehnt. An ihrer Brust ruht ein rotbackiger Herr in gelbem Rocke. Rechts pflückt ein Mädchen Rosen; weiter zurück wandeln ein Herr und eine Dame davon.

Buchenholz; h. 0,38; br. 0,29. – 1855 aus dem Vorrat. Vorher nicht nachgewiesen. – Gegenstück zum folgenden.

Musik und Liebe. 2154. (2138.) 42 a.

Eine Dame sitzt links am Brunnen und hält ihr Notenheft in den Händen. In der Mitte neben ihr sitzt eine rosa gekleidete Dame, vor der sich ein gelb gekleideter Lautenschläger in die Kniee geworfen hat. Rechts zwei Lauscher in Schalkstracht.

Buchenholz; h. 0,38; br. 0,29. – 1855 aus dem Vorrat. Vorher nicht nachgewiesen. – Gegenstück zum vorigen.

Landschaft in der Art Salvator Rosa’s. 2155. (2140.) 42 b.

Eine schmale, von Felsenufern begrenzte, links hinten geöffnete Seebucht. Vorn am diesseitigen Ufer stehen und liegen Männer mit lebhafter Geberdensprache. In der Mitte am jenseitigen Ufer eine alte Ortschaft.

Leinwand: h. 0,64½; br. 0,97. – 1863 als Vermächtniss des Stadtrates Axt. – Die Nachahmung Salvator Rosa’s ist unverkennbar. Wahrscheinlich sogar eine Copie nach einem Bilde dieses Meisters.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 671. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/703&oldid=- (Version vom 1.8.2018)