Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/554

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Jan Hackaert.

Geb. 1629 zu Amsterdam; gest. daselbst, nach Houbraken, 1699. (Der nach Oud Holland III, 146 den 10. April 1726 begrabene J. Hackaert war nicht der Künstler, Bredius N. N.) Besuchte die Schweiz und Italien. A. van der Velde oder Lingelbach pflegten ihm die Figuren zu malen. Thätig hauptsächlich zu Amsterdam.

Belebte Landstrasse am Bergabhange. 1639. (1578.) 8 b.

Links führt die sonnige Strasse, auf der ein Hirt neben einer reitenden Frau seine Schafe treibt, während weiter vorn eine zweite Frau zu Fuss neben ihrem Lasttier schreitet, am Abhang schöner, nach rechts sich zur Ebene senkender Berge entlang. Rechts vorn eine stattliche Baumgruppe.

Leinwand; h. 0,97½; br. 1,10. – Zuerst im Katalog 1835. – Seit dem Kataloge von 1862 versah H. den Namen Hackaert’s bei dem Bilde ohne Grund mit einem Fragezeichen.

Willem Kalf.

Geb. zu Amsterdam (vor 1630; vergl. das Berliner Verzeichniss von 1883, S. 226); gest. daselbst den 31. Juli 1693. Schüler des Hendrik Pot. Thätig zu Amsterdam.

Stilleben. 1640. (1568.) L 3.

Vor dunklem Grund auf einem Steintisch links angeschnittene Citronen, in der Mitte ein grüner Römer mit Goldwein und ein hohes Stengelglas mit Rotwein, rechts auf persischem Teppich eine blau-weisse Steinschale. Andere Gläser sind leider unrettbar in den dunklen Hintergrund versunken. Bezeichnet halblinks unten W . KALF . 1661 (die letzte Ziffer nicht sicher).

Leinwand; h. 0,48½; br. 0,41½. – 1741 durch von Kaiserling.

Ludolf Backhuysen.

Geb. zu Emden zwischen dem 29. April und 30. August 1633 (da er am 1. Juli 1658 24 Jahre, am 29. April 1660 26 Jahre alt zu sein erklärte; Oud Holland III, p. 50 und 60); begraben den 12. November 1708 zu Amsterdam. Schüler des Allart van Everdingen, vielleicht auch des Hendrik Dubbels.

Eine Seeschlacht. 1641. (1572.) 16 a.

Auf bewegtem graugrünen Meere sind die holländische Flotte (zur Linken) und die englische Flotte an einander geraten. Geblähte Segel; wehende Fahnen; Pulverdampf. Vorn links sinkt ein Schiff, dessen Mannschaft sich in Booten rettet. Rechts brennt ein Schiff, dessen Mannschaft auf einem Kutter davonsegelt. Bez. unten in der Mitte: L . B.

Leinwand; h. 0,94; br. 1,13½. – Inventar 1754, II 267.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 522. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/554&oldid=- (Version vom 1.8.2018)