Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/510

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Junger Hirt in seiner Heerde. 1512. (1690.) 7 c.

Baumreiche Berglandschaft. In der Mitte sitzt ein junger nacktbeiniger Hirt in roter Jacke und neckt den hinter ihm stehenden jungen Stier. Links vorn ein Esel. Rinder und Schafe zur Linken und Rechten. Bez. l. u.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 478 1.jpg

Leinwand; h. 0,31½; br. 0,37. – Inventar 1754, II, 127. – Gegenstück zum folgenden.

Junge Hirtin mit ihrem Knaben. 1513. (1691.) 7 c.

Baumreiche Ruinenlandschaft. Vorn sitzt eine junge Hirtin, an deren Kniee ein Knabe lehnt, während sie mit ausgestreckter Rechten dem links aufrecht sitzenden Hündchen gebietet. Links hinter ihr ruht eine schwarze Kuh; rechts eine rote Kuh, Ziegen und Schafe.

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 478 2.jpg

Bezeichnet links unten:

Leinwand; h. 0,31; br. 0,37. – Inventar 1754, II 126. – Gegenstück zum vorigen.

Eine Hirtenfamilie. 1514. (1692.) P 11.

Rechts ein Zelttuch, von Baum zu Baum gespannt. Darunter eine junge Frau mit ihrem Kinde, davor auf einem Steine der junge blossbeinige Hirte. Vorn die Heerde: in der Mitte vor einer liegenden roten Kuh eine weisse Ziege mit ihrem Zicklein. Bezeichnet unten links:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 478 3.jpg

Leinwand auf Eichenholz; h. 0,24½; br. 0,29½. – Inventar 1754, II 132. Gegenstück zum folgenden.

Heerde am Waldrande. 1515. (1698.) P 11.

Links im Mittelgrunde eine Hütte, vor der, an eine Kuh gelehnt, ein Hirt steht. Rechts vorn ein spärlich belaubter Baum am Waldrande. Vorn die Heerde: in der Mitte zu Füssen eines nach rechts gewandten jungen bunten Stieres ein kleines Lamm.

Leinwand; h. 0,25; br. 0,30. – Inventar 1754, II 133. – Gegenstück zum vorigen.

Pieter Mulier (Molijn?)-Tempesta.

Geb. 1637 zu Haarlem, gest. am 29. Juli 1701 zu Mailand. Er ging früh nach Italien, wo er seine Malweise im decorativ-italienischen Sinne entwickelte, und lebte in Rom, in Genua,

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 478. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/510&oldid=- (Version vom 1.8.2018)