Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/509

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

XVI, S. 654. – Dass dieses Bild als Gegenstück zum vorigen gemalt worden, ist augenscheinlich. Dass es aber gleichzeitig und von derselben Hand gemalt worden, ist keineswegs unzweifelhaft.

Gillis (Jillis) Rombouts.

1652 Meister der Lucasgilde zu Haarlem. Dort 1663 erwähnt. Nähere Daten unbekannt. Vergl. Riegel, Beiträge II, S. 399 bis 402. – Bildete sich im Anschluss an Jacob van Ruisdael aus. Thätig zu Haarlem.

Dorfmarkt vor der Windmühle. 1510. (1395.) 8 a.

Links vorn die Windmühle; in der Mitte des Mittelgrundes der Kirchturm, rechts das Schloss. Die breite, mit Bäumen bepflanzte Dorfstrasse ist von buntem Markttreiben belebt.

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 477 1.jpg

In der Mitte eine von hinten gesehene Dame in weissem Kleide mit gelbem Ueberwurfe neben einem Herrn in rotem Mantel. Bezeichnet unten rechts:

Eichenholz; h. 0,46½; br. 0,63½. – Zuerst im Katalog 1817 als Sal. van Ruysdael. Richtig als Rombouts seit H. 1876, im Anschluss an Bode’s Bemerkungen bei v. Zahn VI, S. 195. – Die Jahreszahl las H. 1658, Bode 1659. Wir lesen sie 1657. – Phot. Braun VI, 34.

Job Adriaensz Berck-Heyde.

Getauft den 27. Jan. 1630 zu Haarlem; gestorben daselbst den 23. Nov. 1693. Schüler des Frans Hals und des Jacob de Wet. Thätig zu Haarlem, nach Houbraken auch in Heidelberg.

Das Innere der grossen Kirche zu Haarlem. 1511. (1676.) 13 c.

An den weissgetünchten Pfeilern der mit hölzernem Netzgewölbe[WS 1] gedeckten Kirche spielt, von links einfallend, helles Sonnenlicht. An einem der Rundpfeiler zur Linken ein Prediger auf der Kanzel. Die Zuhörer im Gestühle drehen dem Beschauer den Rücken zu. Bez. r. u.:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 477 2.jpg

Eichenholz; h. 0,61; br. 0,85. – 1874 aus der Sammlung A. v. d. Willigen in Haarlem. – Phot. Braun XV, 35.

Dirk van Bergen oder van den Bergen.

Lebensumstände unbekannt. Nachfolger des Adr. van de Velde. Thätig zu Haarlem zwischen 1661 und 1690 (nach den Daten auf seinen Bildern.)

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Druckfehlerberichtigung siehe Druckfehler: Seite 477 Zeile 11 von unten lies Netzgewölbe statt Stirngewölbe.
Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 477. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/509&oldid=- (Version vom 1.8.2018)