Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/502

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Leinwand; h. 1,55½; br. 1,40. – 1749 durch Le Leu von der Wittwe Gersaint in Paris. – Gestochen von Aliamet ☼ II, 50. Die Angaben zu diesem Bilde waren bei H. irrthümlich zu N. 1483 gestellt.

Hendrik Heerschop.

Geb. zu Haarlem 1620 oder 1621 (Bredius, Catalogus 1886, S. 30), gest. daselbst nach 1672. 1642 Schüler des Willem Claesz. Heda zu Haarlem, später des Rembrandt zu Amsterdam. 1648 Mitglied der Haarlemer Gilde.

Ein Alchymist, an der Flasche riechend. 1490. (1299.) P 8.

In einem Gemache, welches durch ein Fenster zur Linken erhellt wird, sitzt, nach links gewandt, ein Alchymist in braunem Rocke und roter Pelzmütze an dem mit kostbarer Decke behängten Tische vor einem aufgeschlagenen Buche und führt mit der Rechten eine weisse Flasche mit roter Flüssigkeit zur Nase. Bezeichnet rechts unten mit dem Rest der Inschrift: HEERSCHOP (das erste H am E).

Eichenholz; 0,55; br. 0,45. – 1741 durch von Kaiserling. – Galt bisher als unbekannt. Dass Hendrik Heerschop der Urheber ist, ergiebt sich jedoch nicht nur aus dem Vergleich mit den übrigen bekannten Bildern des Meisters, sondern auch aus der von H. nicht richtig gelesenen Schrift, deren Anfangsbuchstaben, aus H und E zusammengezogen, noch deutlich erkennbar sind und genau mit denjenigen der Inschrift der übrigen Bilder des Meisters (z. B. im Schweriner Museum) übereinstimmen. So zuerst Scheibler, Dr. Not.

Isack van Ostade.

Getauft zu Haarlem den 2. Juni 1621, begraben daselbst den 16. Oct. 1649. Schüler seines älteren Bruders Adriaen. Thätig zu Haarlem.

Belustigung auf dem Eise. 1491. (1390.) 13 c.

Vorn die Eisfläche. Links eine Bauernhütte neben einem kahlen Baume; rechts ein Deich (Damm)[WS 1], auf dem ein Wagen fährt. Im Hintergrunde eine Windmühle. Links vorn eine Frau, ein Knabe und ein Hund neben einem Bauern mit einem Handschlitten. Rechts ein junger Mann, der sich, von hinten gesehen, die Schlittschuhe anschnallt. Hinten ein von einem Schimmel gezogener Schlitten. Bezeichnet links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 470.jpg

Eichenholz; h. 0,33½; br. 0,59½. – 1754 aus der Sammlung de la Bouexière zu Paris (Müller). – Phot. Braun X, 31 und Phot. Ges.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Druckfehlerberichtigung siehe Druckfehler: Seite 470 Zeile 9 von unten lies Deich (Damm) statt Teich.
Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 470. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/502&oldid=- (Version vom 1.8.2018)