Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/480

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

rechts unten (ähnlich den vorigen): A. v. Ostade 1679. Ob die Jahreszahl mit Bode 1674 oder mit H. 1679 zu lesen ist, ist nicht völlig entscheidbar.

Eichenholz; h. 0,49½; br. 0,62½. – 1751 durch Le Leu aus Paris. H. – Zuerst nachweisbar im Katalog von 1817. – Phot. Braun V, 32 und Phot. Ges.

Nach A. v. Ostade.

Der Tanz vor der Dorfschenke. 1401. (1389.) P 9.

Rechts das Wirtshaus mit einer Weinlaube unter hohen Bäumen. Vor der Thür steht ein Geiger, zu dessen Musik zwei Paare tanzen. Am Hause zuschauende Kinder; an den Tischen verschiedene Gruppen Erwachsener. Links Blick in’s Dorf. Bez. l. u.: A. v. Ostade ft.

Leinwand; h. 0,40½; br. 0,35½. – 1741 durch Kaiserling. Befand sich bis 1861 im Vorrat, wurde dann von H. richtig nur als Copie nach Ostade eingereiht.

Nachahmer des A. v. Ostade.

Kartenspieler, Raucher und Trinker. 1402. (1388.) P 4.

Links am Tische drei Kartenspieler und ein Zuschauer. Rechts am Fass ein Raucher, der seine Pfeife stopft und zwei Zecher, von denen der vordere lachend das Glas in der Rechten erhebt. Bez. u. l.: Ad. Ostade

Eichenholz; h. 0,38; br. 0,49½. – 1747 erworben. 1748 mit anderen für minderwertig gehaltenen Bildern nach Warschau geschickt; später zurück in den Vorrat. 1861 zur Galerie; von H. unter die echten Werke Ostade’s versetzt; doch weisen die Form der Inschrift und die Art der Malerei entschieden auf eine absichtliche alte Nachahmung hin. So schon Bode bei v. Zahn VI, S. 205.

Thomas Wijck.

Geboren zu Beverwijk bei Haarlem um 1616, begraben zu Haarlem den 19. August 1677. Er besuchte Italien, wo er sich in italienischen Strassenbildern an P. van Laer anschloss, während er in seinen Sittenbildern in Binnenräumen den übrigen holländischen Sittenmalern folgte. Thätig hauptsächlich zu Haarlem.

Der Alchymist mit der Flasche in der Hand. 1403. (1296.) 8 c.

Links in seinem mit Geräten vollgepfropften Laboratorium sitzt der Alchymist in violettrotem Rocke mit einer Pelzschaube und schwarzem Hute an einem Tische, erhebt in der Rechten eine Flasche und wendet sich zu seinem jungen Gehülfen um, der in roter Jacke

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 448. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/480&oldid=- (Version vom 1.8.2018)