Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/472

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Hexe zum Schornsteine hinausfliegt. Vorn am Boden Katzen und Pilze, ein Schwert und ein Schädel. Bezeichnet unten in der Mitte:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 440 1.jpg

Eichenholz; h. 0,22; br. 0,28. – Inventar 1722, A 619, als „Brouwer.“ Bei H. als unbekannt. – Die von Kennern ausgesprochene Ansicht, dass dieses Bild von demselben Bollongier herrühre, von welchem das Aachener Museum Suermondt und das Rotterdamer Museum Boyman’s Sittenbilder besitzen, erscheint uns, trotz der unserem Monogramme ähnlichen Verschlingung der Anfangsbuchstaben der Bezeichnungen dieser Bilder, ihrer abweichenden, festeren , farbigeren Malweise gegenüber nicht wahrscheinlich. Vergl. auch die Bemerkungen zum vorigen, N. 1377. – Bredius, N. Nachr.. denkt an den uns nicht bekannten H. Bogaert.

Pieter de Grebber.

Geb. zu Haarlem zwischen 1590 und 1600, gest. nach 1655. Sohn des Malers Frans Pietersz de Grebber daselbst. Mitglied der Haarlemer Gilde erst 1632. Soll Schüler seines Vaters und des H. Goltzius gewesen sein.

Die Findung Mosis. 1379. (1271.) K 1.

In der Mitte des Bildes unter Bäumen thront, nach rechts gewandt, die blonde Tochter Pharao’s in weissem Unterkleide. Die rotgekleidete Magd hinter ihr kämmt ihr das Haar, eine andere hält ihr blaues Obergewand. Ein vor ihr knieendes Mädchen hat ihr gerade den kleinen Findling überreicht, den sie in den Armen hält. Knieend, sitzend, stehend umringen sie im Ganzen ein Dutzend Dienerinnen. Bez. unten halbrechts:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 440 2.jpg

Leinen; h. 1,69½; br. 2,28½. – Vor 1722 durch Grünberg aus Brüssel als Original Rembrandt’s. Inventar 1722, A 44. – Im „Abrégé“ von 1782 als Bol; später als Honthorst; so 1856 auch noch bei H.; richtig als de Grebber erst seit dessen Katalog von 1862. – Phot. Braun XIII, 28.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 440. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/472&oldid=- (Version vom 1.8.2018)