Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/440

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Ruinen an der Seebucht. 1271. (1373.) 9 a.

Links ein schmaler, hoher Mauerrest, in dessen Schatten buntes Volk lagert. Zwei Männer spielen Karten. Rechts im Hintergrunde die Seebucht. Vorn ein Weg, auf dem ein Mann auf einem Esel hervortrabt. Bezeichnet links unten:

Woermann 1887 Bildbezeichnung Seite 408.jpg

Eichenholz; h. 0,54; br. 0,44. – Inventar 1722, A 226.

Weg über baumreichem Grunde. 1272. (1374.) 15 c.

Links auf dem über eine kleine Anhöhe führenden Wege ein Lastesel, neben dem ein Mann am Stock steht, und Mann und Frau auf zwei anderen Eseln. Vorn in der Mitte schöne, hohe Baumgruppen. Rechts der steile Felsenabhang. Links Fernblick auf blaue Bergzüge.

Eichenholz; h. 0,69; br. 0,92½. – 1751 von der Leipziger Ostermesse. H. – Zuerst im Katalog von 1817.

Weg unter Bäumen im Thal. 1273. (1372.) 17 b.

Der Weg führt rechts zum Vordergrunde herab, wo drei schlanke, hohe Bäume aus dem Unterholze hervorragen. Ein Treiber führt sein mit bunter Decke behängtes Maultier am Zügel. Weiter links ein Reiter auf einem Schimmel. Rechts ein Berg mit einem Turm am Abhang, einer ummauerten Stadt auf dem Gipfel. In der Mitte ferne blaue Berge.

Leinwand; h. 0,86½; br. 1,17. – Zuerst im Katalog von 1817. – Phot. Braun XII. 35.

Die Brücke unter dem Burgfelsen. 1274. (1375.) 15 a.

Der Fluss strömt nach links vorn herab. Auf der Brücke in der Mitte treibt ein Hirt seine Heerde. Rechts vorn ein Baum an dem Wege, auf dem ein Mann zu Esel neben einem Fussgänger reitet. Links im Mittelgrunde ein steiler Berg, oben von Ruinen gekrönt. Rechts Fernblick.

Leinwand; h. 0,84½; br. 1,15½. – Zuerst im „Catalogue“ von 1765. – Vielleicht nur eine alte Copie. So auch Scheibler, Dr. Not.

Dirk Stoop (van der Stoop).

Geb. zu Utrecht um 1610, gest. daselbst 1686. Schüler seines Vaters, des Glasmalers Willem Janszoon van der Stoop. Thätig anfangs zu Utrecht, später in Lissabon und in England, seit 1678 aber wieder in Utrecht.

Rast während der Jagd. 1275. (1360.) P 10.

In einer Felsenlandschaft steht ein Bursche mit hohen Stiefeln und breitem Hute, von Jagdhunden umgeben, schlafend an sein braunes Pferd gelehnt. Rechts vorn

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 408. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/440&oldid=- (Version vom 1.8.2018)