Seite:Karl Woermann Katalog der Gemäldegalerie Dresden 1887.pdf/330

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Nachahmer Jan Brueghel’s d. ä. Thätig, abgesehen von einem längeren Aufenthalte in Italien, in Antwerpen, Des engen Zusammenhangs seiner Bilder mit denjenigen seines Vaters wegen reihen wir ihn, vorgreifend, schon hier ein.

Die Dorfschenke. 906. (815.) 20 a.

Das Gebäude liegt links im Mittelgrunde. Rechts blickt man in die blaue Ferne. Im Vordergrunde führt ein Fuhrmann drei Pferde. Bez. u. r.: BREVGHEL 1641.

Eichenholz; rund; h. und br. 0,18½. – Inv. 1722. A 465. – Bereits bei H. dem jüngeren Jan Brueghel zurückgegeben, auf den die Jahreszahl hinweist.

Waldige Hügelgegend. 907. (816.) 21 b.

Links das Flussthal, rechts die Waldung. Bunte Staffage auf dem Waldwege. Vorn rechts heimkehrende Jäger; in der Mitte ein bildeinwärts fahrender Wagen. Bezeichnet unten links: BRVEGHEL 1642.

Kupfer; h. 0,24½. br. 0,34. – Auf die Rückseite der Platte ist eine Stadt gravirt. – Vergleiche die Bemerkungen zum vorigen Bilde (N. 906).

Ein Turm am Meere. 908. (817.) 19 c.

Rechts auf felsiger Höhe ein Turm in alten Befestigungsmauern. Links das von zahlreichen Schiffen belebte Meer. Vorn in der Mitte am Ufer ein Pfahl als Schiffszeichen, rechts Fischer, mit ihrem Fange beschäftigt. Bezeichnet unten rechts; BREV(VE?)GHEL . 1642.

Eichenholz; h. 0,44; br. 0,76½. – Inv. 1722, A 423; da die Inventarnummer noch auf dem Bilde steht, so beruht die Provenienzangabe bei H. auf einem Irrtum. Vergleiche übrigens die Bemerkungen zu N. 906.

Ein Seehafen. 909. (818.) P 4.

Links ein Rundturm in Festungswerken mit einer Kanone. Rechts eine Windmühle. Vorn der mit Karren, Pferden, Eseln, Fussgängern, Fischern belebte Strandweg.

Eichenholz; h. 0,37; br. 0,53. – Inv. 1722, A 189. – Bisher Jan Brueghel d. ä. zugeschrieben. Doch veranlasst uns die Uebereinstimmung mit der Malart des vorigen Bildes, es Jan Brueghel d. j. zurückzugeben.

Schüler und Nachahmer Jan Brueghel’s d. ä.

Dorf am Canal. 910. (834.) P 1.

Links im Mittelgrunde eine Zugbrücke; links vorn Schiffe auf dem Wasser; rechts vorn ein Wagen auf der Landstrasse. Die Kirche im Mittelgrunde.

Kupfer; h. 0,32; br. 0,40. – 1861 aus dem Vorrat. – Schwacher, später Nachahmer der Manier Jan Brueghel’s.

Canal im Dorfs. 911. (835.) P 1.

Der Canal schlängelt sich zwischen hohen Bäumen und Häusern hindurch. Rechts neben der Brücke ein Schloss, links der Dorfweg. Vorn besteigt eine reich gekleidete Gesellschaft ein festlich geschmücktes Boot.

Empfohlene Zitierweise:
Karl Woermann: Katalog der Königlichen Gemäldegalerie zu Dresden (1887). Generaldirection der Königlichen Sammlungen für Kunst und Wissenschaft, Dresden 1887, Seite 298. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Karl_Woermann_Katalog_der_Gem%C3%A4ldegalerie_Dresden_1887.pdf/330&oldid=- (Version vom 1.8.2018)