Seite:Gnirs-Tepl-Aegidius p475-492.djvu/11

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Liste.png

Mobiliar. Zur Sakristeieinrichtung zählt ein alter, durch modernen Ölfarbanstrich entstellter Paramenten- und Gerätekasten, den im J. 1681 der Tepler Tischler Adam Pistl gebaut hat.

Sein rechter Aufsatzteil, in alter Fassung erhalten, wird auf der südlichen Empore verwahrt. Er zeigt noch die reiche Ausstattung mit Blendarchitektur und bunte Tischlermalerarbeit (Blumenvasenmotive). Eine im Fries angebrachte Zahl 82 ist auf das Jahr 1682 zu ergänzen.

Empfohlene Zitierweise:
Anton Gnirs: Topographie der historischen und kunstgeschichtlichen Denkmale in den Bezirken Tepl und Marienbad. Filser, Augsburg 1932, Seite 485. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Gnirs-Tepl-Aegidius_p475-492.djvu/11&oldid=- (Version vom 3.9.2017)