Hauptmenü öffnen

Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/75

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

Johannen hussen geweitert ward / vnd gab sich da vß für ein grossen meister / zů berichten grosse fragen / dy sunst ander meister nit vß legen oder bericht kunten geben. Das ließe er in zedele schreiben / vnd schlůgs an die kirchthüren / vnd an die Collegien. Dz ward den Rector verdrießen / die Collegaten doctores vnd magistri waren vbel daran mit der gantzen vniuersitet. Vnd giengen zůsamen zů rat fragen / wie sie Vlnspiegeln moechten questiones vff geben / die er nit soluieren künd so er dan vbel bestünd / so künten sie mit glimpff an in kummen / vnd in verschamen. Vnd dz ward vnder inen also verwilligt / vnd zů gelassen / vnd concordierten vnd ordinierten das also / dz der rector die frag thůn solt / vnd ließen Vlenspiegel da verbieten durch iren pedellen das er des andern tags zů erschynen zů den questiones vnd fragen / so er im dan in schrifften gab / vor der gantzen vniuersitet zů antwurten. Ob er also probiert vnd sein kunst recht gefunden würt / sunst solt er nit zůgelassen werden. Dem Vlnspiegel also antwurt. Sag deinen herren ich wil den sachen also thůn / vnd hoff noch für ein frumen man zů beston / als ich vor lang gethon hab. Des andern tags versamleten sich alle doctores vnd gelerten. In dem so kam Vlenspiegel / vnd bracht mit im seinen wirt / vnd etlich andere burger / vnd ettlich gůte gesellen / vmb vberfals willen / die im von den studenten beschehen moechte. Vnd da er nun in ir samlung kam / da hiessen sie yn vff den stůl steigen / vnd hießen in antwurten vff die fragen / die im für gelegt weren. Vnd die erst frag dy der Rector

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt XXXVIIIr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/75&oldid=- (Version vom 31.7.2018)