Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/67

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 067.jpg

DArnach kam Vlenspiegel wider vnd gieng bei Zel in ein dorff / vnd wartet daruff wan der hertzog wider geen Zell wolt reiten / da gieng ein buer zů acker / vnd Vlenspiegel het ein ander pferd vberkumen vnd ein stůrtz karch vnd fur zů dem buren / vnd fragt in wes der acker wer / den er zů acker für. Der bůer sprach / er ist mein / vnd ich hab in ererbet. Da sprach vlenspiegel / wz er im geben solt für

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt XXXIVr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/67&oldid=3306730 (Version vom 31.7.2018)