Hauptmenü öffnen

Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/3

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

ALs man zalt von Crist geburt .M.ccccc. bin ich .N. durch etlich personen gebetten worden / dz ich dise hystorien vnd geschichten in zů lieb sol zesamen bringen vnd beschreiben wie vor zeiten ein behender listiger vnd durchtribener eins buren sun / wz er getriben vnd gethon hat in welschen vnd tütschen landen / wz geborn im brunschwigischen hertzogthum / genant Dyl vlnspiegel / für solich mein muee vnd arbeit / wolten sie mir eer gunst hoch erbieten. Solichs zů thun vnd mer ich in willig wer antwortet ich. Aber ich wißt mich nit solicher vernunfft vnd verstentniß solichs zůuolbringen / vnd mit früntlicher bit an sie mich solichs zů erlassen manig vrsach dar thet / von Vlnspiegel etwz zů schreiben so er in etlichen stetten getriben hat / sie dz verdriessen moechen aber mein antwurt wolten sie für kein entschuldigen hon So hon ich mich nach wenig meiner verstentniß verpflicht vnd angenummen mit gottes hilff (on den nüt geschehen mag) mit fleiß angefangen / vnd wil mich auch gegen yeder man entschuldiget haben das solich mein beschreiben nieman zů widerdrieß beschehen / oder yeman da mit zů schwechen dz sei weit von mir. Nun allein vmb ein froelich gemüt zů machen in schweren zeiten / vnd die lesenden vnd zůhoerenden moegen gůte kurtzweilige froeden vnd schwenck daruß fabulieren. Es ist auch in disem meinen schlechten schreiben kein kunst oder subteilicheit / dann ich leider

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt IIr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/3&oldid=- (Version vom 31.7.2018)