Hauptmenü öffnen

Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/224

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

ein liecht bei dem feür / vnd sicht den wolff oben an dem hert[1] ston / vnd het die schůh im maul / da ward er schreigen / vnd rufft mordigio. Retten lieben fründ / vnd lieff zů den kauffleüten / die in der kamern waren vnd sprach lieben fründ kumen mir zehilff ein graußlich thier stat bei dem feür vnd het mir die kinder / die magt / mit dem knecht vffressen. Die koufleüt waren bald bereit vnd Vlenspiegel auch vnd giengen mit dem wirt zü feůr / der knecht kam vß dem keller / die magt kam vß dem hoff / die frau bracht die kinder vß der kamern so dz sie noch alle lebten. Vnd vlenspiegel gieng harzů / vnd stieß den wolff mit dem fůß vmb / der lag da vnd regt kein fůß / vlenspiegel sagt dz ist ein toder wolff machen ir daruß so ein gerieff / wz seint ir für ein bloedman / beisset vch ein toder wolff in üwerem huß / vnd iagt vch vnd als üwer gesind in die winckel vnd ist nit lang da wolten ir .ii woelff die lebendig weren in dem feld schlahen / sunder es ist vch in den worten / als manchem in dem sin. Der wirt hort vnd vernam / dz er genart wz / vnd geet in kamer zů bet / vnd schampt sich seiner grossen wort / vnd dz in ein tod wolff vnd alle sein gesind verfürt het / die kouflüt lachten vnd bezalten wz sie vnd Vlenspiegel verzert hetten / vnd reiten von danen / vnd nach der zeit sagt der wirt nit so vil von seiner manheit.


Die .LXXIX. histori sagt wie

Vlenspiegel zů Coel dem wirt vff den tisch scheiß / vnnd im sagt er würt kumen da er eß fünd.

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: herr
Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt CXIIv. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/224&oldid=- (Version vom 31.7.2018)