Hauptmenü öffnen

Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/221

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sein mit ylenden worten / vnd sprach. Wa har zů dem teüffel / dz sie so lang gewesen weren / vnd kamen so spat in die herberg. Die kauflüt sprachen herwirt ir doerffen mit vnß nit so stürme / vns ist ein abentür widerfaren vnderwegen / dz vns ein wolff vil leids hat gethon / der bekam vns also in den můt / dz mir vnß mit im schlagen müsten / vnd daz hindert vns so lang. Da der wirt dz hort da wz er gantz spoettisch vff sie / vnd sprach dz wer ein schand dz sie sich liessen ein wolff hindern. Vnd wan er allein in dem feld wer / vnd dz im .ii woelff im moß bekemen die wolt er schlagen vnd veriagen / da solt im nit für grauwen / vnd ir weren drei vnd ließen sich ein wolff erschrecken / dz wert den abent vß das der wirt so dise kouflüt veracht biß dz sy zů beht giengen vnd vlenspigel saß dar bei vnd hort dz gespoet. Als sie nun zů beht giengen / da wurden die kouflüt vnd vlenspiegel in ein kamer gelegt / da sprachen die kouflüt vndereinander wie sie nun dem thůn moechten dz sie den wirt bezalten. Da sprach vlenspiegel. Lieben fründ / ich merck wol das der wirt ein hoch bocher ist / woellen ir mich hoeren / ich wil in bezalen das er euch niemer mer sol von dem wolff sagen. Den kauflüten gefiel dz wol / vnd gelobten im gelt zů geben. Da sprach vlenspiegel das sie hin ritten nach irer kouffmanschatz / vnd kemen in der widerreiß dar zů herberg / so wolt er auch da sein / so solten sie den bezalen. Das gescha die kouflüt waren wegfertig vnd bezalten ire zerung / vnd für vlenspiegeln auch / vnd ritten vß der herberg / vnd der wirt riefft den kouflüten nach

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt CXIr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/221&oldid=- (Version vom 31.7.2018)