Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/207

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Die .LXXIII. histori sagt wie

Vlenspiegel in einer stat inn Sachssen land gelegen / stein sehet / darumb er an gesprochen ward / vnd er antwurt / er segt schelck.

Vlenspiegel 1515 207.jpg

BAld darnach kam Vlenspiegel[1] zů der Weßer in ein stat / vnd sah alle hendel vnder den bürgern vnd wz ir anschleg waren / so dz

er ir aller weiß inen ward / vnd wie es vmb

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: Vlen.
Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt CIVr. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/207&oldid=3306627 (Version vom 31.7.2018)