Hauptmenü öffnen

Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/158

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.

sich zum gerwer. Als er nun .viii tag bei dem gerwer geweßen wz / da schickt es sich / dz der gerwer wolte zů gast essen / vnd vff den tag solt Vlenspiegel leder gar machen / da saget der gerwer zů vlnspiegeln. Süde den zuber fol leders gar Vlnspiegel sprach. Ja wz sol ich für holtz dazů nemen / der gerwer sprach. Wz ist des fragens not / wan ich kein holtz vff den holtzhüsern hett / so het ich noch wol so vil stül vnd bencke / da mit du dz leder gar machest. Vlnspiegel sagt ia es wer gůt. Der gerwer gieng zů gast. Vlenspiegel der hieng vber ein kessel / vnd steckt dz leder daryn / ein hut nach der andern / vnd sod dz leder als gar / dz man dz mit den fingern entzwei griff. Als nun vlnspiegel dz leder gar soud / da zerhüwe er stül vnd benck entzwei / alle die im hauß[1] waren / vnd steckt die vnder den kessel / vnd soud dz leder noch baß / vnd da dz geschehen wz / so thůt er dz leder vß dem kessel / vnd legt das an einen huffen / vnd gat vß dem huß für die stat / vnd wandert hinweg. Der gerwer hietet sich niergen für / vnd tranck den tag / vnd gieng des abens vol zů beth. Des morgens verlangt in wie sein knecht dz leder gemacht het / vnd stůnd vff vnd gieng in dz gerbhuß / vnd fand dz leder also gar gesotten / vnd findet weder benck noch stül in dem hauß[2] noch hoff / vnd ward gantz mißtroestig / vnd gieng in die kamer zů seiner frauwen vnd sprach. Frauw / hie ist vbel zů gesehen. Ich habs darfür / das es vnser[3] nüwer[4] knecht vlenspiegel sei gewesen / wann er pfleget alles das zů thůn als

man in heisset. Er ist hinweg / vnd hat all vnßere stül

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: hanß
  2. Vorlage: hanß
  3. Vorlage: vuser
  4. Vorlage: uüwer
Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt LXXIXv. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/158&oldid=3306572 (Version vom 31.7.2018)