Seite:Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel.djvu/150

Fertig. Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle korrekturgelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Vlenspiegel 1515 150.jpg

DEr kürßner gieng frölich mit seiner hußfrawen zů bet / Vlenspiegel nam die bereiten fel / die vff den ricken hiengen Vnd nimpt die trucknen fel vnd die geliddert waren / vnd die nassen / vnd treit die zůsamen vff die bün / vnd kreucht mitten darunder / vnd schlafft biß an den morgen. Da stund der meister vff vnd sahe dz die fel von den ricken hinweg waren / vnnd lieff emsig

Empfohlene Zitierweise:
unbekannt: Ein kurtzweilig lesen von Dyl Vlenspiegel. Straßburg 1515, Blatt LXXVv. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Ein_kurtzweilig_lesen_von_Dyl_Vlenspiegel.djvu/150&oldid=3306564 (Version vom 31.7.2018)