Seite:Die Cistercienser von Heiligenkreuz.pdf/306

Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal korrekturgelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.

Nothhaft Clemens 894.

Novizen 388, 420, 738, 903.

Novizenmeister 400, 401, 421, 437, 443, 449, 450, 459, 464, 465, 471, 488, 501, 507, 533, 553, 567, 569, 570, 580, 591, 598, 608, 613, 632, 639, 640, 646, 660, 662, 669, 676, 701, 711, 713, 719, 727, 745, 756, 771, 784, 798, 806, 816, 828, 841, 848, 856, 862, 865, 869, 877, 888, 899, 900, 913.

Nussbaumer Friedrich 697.


Oberdorf (Württemberg) 789.

Oberhaid (Böhmen) 771.

Oberherz (Eisass) 477.

Oberhollabrunn (Niederösterr.) 653.

Oberösterreich 448, 497, 533, 534, 536, 554, 560, 561, 563, 566, 568, 569, 573, 580, 621, 642, 659, 751, 819, 909, 921, 922, 930, 931, 932. N. 20.

Oberpauer Anton 665.

Oberpfalz 644.

Oberrefectorar 468, 485.

Ober-Schwabach (Bayern) 664.

Obersulz (Niederösterreich) 598.

Oberwaltersdorf:

Kastner 640, 642, 645, 678.
Pfarrverweser, provisor. 889.
Verwalter 571, 607, 614, 624, 633, 652.

Obleitner Christoph 435.

Ödenburg (Ungarn) 773, 779, 863, 911.

Oeconomus 367, 383.

Öconomie, Oberaufsicht über die gesammte 438, 474.

Oertl Michael 346.

Ofen (Ungarn) 232, 457.

– Prediger an der Burgkapelle 773.

Offenburg (Baden) 777.

– (Eisass) 475.

Oker 32.

Oliva (Cist.-Abtei) N. 8.

Olmütz (Mähren) 409, 416, 443, 483, 850.

Olpans Jakob 145.

Olsoumunuhuduor (Mönchhof) 172.

St. Omer (Frankreich) 495.

Ordenscontributionen 247, 257, 268, 283.

Ortilo 44.

Ortori Hieronymus 916.

Osnabrück (Hannover) 508.

Ossegg (Cist.-Abtei) 314.

Ostpreußen 650.

Oswald 211.

– Bauernfeind 276.

Oszlop (Ungarn) 925.

Öttingen (Bayern) 746.

Ottmachau (Preuß.-Schlesien) 517, 574.

Otto 42, 136, 157, 169.

– Mording 613.

– Priestersperger 630.

– Kerchne 772.

– Widmann 847.

– Bruckner 930.

– Abt v. Morimond 1, 4.

– v. Machland 4.

Ottokar II. von Böhmen 80.

Owar, Stephan v. 172.


Pabst Eugen 700.

Pafenstetter Ulrich 640.

Palatin Nikolaus 172.

– Poto 61.

Pálffy Matthias Graf v. 444.

Pally Ladislaus 705.

Papst Nikolaus IV. 126, 127.

– Johann XXII. 155.

– Pius IX. 856.

– Leo XIII. 856.

Paris 283, 482, 656.

Pasler Heinrich 247.

Passau, Bischof Johannes v. Scharffenberg 217.

– Bischof Otto 85.

Paszto (Cist.-Abtei):

Abt Theophil Schumann 774.

de Pauli Thaddaeus 691.

Paulus 183, 317.

– Schönebner 393.

– Sinnbold 407.

Empfohlene Zitierweise:
Florian Watzl: Die Cistercienser von Heiligenkreuz. In Commission der Verlagsbuchhandlung ‚Styria‘, Graz 1898, Seite 289. Digitale Volltext-Ausgabe bei Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=Seite:Die_Cistercienser_von_Heiligenkreuz.pdf/306&oldid=- (Version vom 21.6.2020)