Probe einer statistischen Handschrift aus dem XVI Jahrhundert, das Bayreutische Amt Culmbach betreffend

Textdaten
<<< >>>
Autor: Anonym
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Probe einer statistischen Handschrift aus dem XVI Jahrhundert, das Bayreutische Amt Culmbach betreffend
Untertitel:
aus: Journal von und für Franken, Band 1, S. 539-547
Herausgeber: Johann Caspar Bundschuh, Johann Christian Siebenkees
Auflage:
Entstehungsdatum: 1547
Erscheinungsdatum: 1790
Verlag: Raw
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Nürnberg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Bielefeld, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Probe einer statistischen Handschrift aus dem XVI Jahrhundert, das Bayreutische Amt Culmbach betreffend.pdf
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


|
III.
Probe einer statistischen Handschrift aus dem XVI Jahrhundert, das Bayreutische Amt Culmbach betreffend.

Summarj aller meins gnedigen Herrn Haupt Ambtleuth vnd diner Besoldung auf vnnd vnterhalb des Gepirgs, was derselben Ider an Parmgellt, getraidig vnd allem anderem Zufall habe. Anno etc. xlviij. (1548)


Das Ambt Culmbach.

 Hanns Zoler Castner hat jerlichen von der herschafft

|
An Parmgellt.

lxxxix gulden ij ort xi pf. Walburgis vnd Michaelis vom Casten Culmbach.

Summa per se.
An Getraidt

nichts, sondern man gibt Im nach gemeinem Anschlagk das mus er bezallenn

  0vj Sr. Korns

0viij Sr. Gersten
0xij Sr. Habern

das gelt dafür[1].
Zufall

xxlj gulden ort von der steuer vnnd sunsten, jerlichen wird nicht verrechent.

Summa per se[2]
Summa bedes
1 Ct. viiij gulden iiij ort xi pf.


Jorg Herdegenn Statvogt.
An parmgelt.

xx gulden vom Rentmaister walburgis vnd michaelis.

|
An Getraidt
nichts

dan allein x Sr. habern gibt man jm nach gemeinem anschlag die mus er bezalenn. Sol ime das geld dafür geben werden.

Zufal.

xxx gulden ij ort sindt alle Zufell zu gemeinen Jarn angeschlagen. (wird nicht verrechent)

Summa bedes
1 gulden ij ort.


Alter Vngelter. Hanns Fladenstein.
An parmgelt.

vj gulden vom casten Culmbach ein Jar.


Herman Streckfuß.
An getraidt

j gulden für viij meslein Korns von wegen der wag.


Weinmahn zum Haig.
An parmgelt

ij gulden xvj pf. vom casten culmbach.

An getraidt

iij fl. für ix Sr. korns vom casten culmbach. Soll Ime das geld dafür geben werden.

Summa
iiij fl. ij ort xvj pf.


|
Wolff Zanner Forstmeister im ambt culmbach.
An parmgeldt
viij gulden vom casten culmbach.
An getraidt

ij fl. für ij Sr. haben michael. Soll Ime das geld geben werden.

Zufal

von wegen des Forstambts zu Mangersreut.

An getraidt

iiij fl. für ij Sr. korns von den vnterthonen Im ambt. ij ort für viij meslein habern. (solchs wird nicht verrechent)

An gelt

iiij gulden ij ort von den vnterthonen weisgelt vnnd prenholz.

Summa alles
xviiij gulden.


Hanns Arnolt, Lanndt vnnd Forstknecht zu Tregast.
An parmgeldt

ij gulden iiij ort xj pf. vom casten culmbach.

An getraidt

vj gulden für vj Sr. habern von den vnterthonen.
iiij gulden für ij Sr. korns.

ij ort für iiij meslein Waitz.
| ij ort für j Sr. habern von wegen des Forstambts.
Summa
x gulden iiij ort.
Zufal.

vij gulden Zufalls von den vnterthonen von des Lanndtknechtambts wegen.
v gulden von wegen des Forstambts. (wird nicht verrechent)

Summa Zufals
xij gulden.
Summa bedes und alles
xxv gulden iij ort xi pf.


Gebhart Gerthein ander Landknecht.
An parmgelt

xxij gulden von wegen der hofwesch vom casten culmbach
xxij fl. von wegen der ochsen im Viehhof zu warten.

Summa xliiij gulden.
An getraidt

vij gulden für iij Sr. viij meslein kornns von wegen der hofwesch.
viij gulden für iiij Sr. korns von wegen der ochsen zu warten. Soll ime das geld dafür geben werden.

vj fl. j ort für vj Sr. iiij meslein habernn| von den vnterthonen von wegen des Landknechtambts wird nicht verrechent.
Summa xxj gulden j ort.
Zufal.
An gelt.

j fl. iiii ort xj pf. für heu vnnd grummath j lamb j Ganns viij fl. ij ort von den vnterthonen.

Summa x fl. ij ort xj pf.
Summa alles thut lxxv gulden iij ort xj pf.


Contz Weismantel dritter Landknecht.
An parmgelt.
iij fl. iij ort iij pf. vom castnen.
Zufal.
An gelt.
viij fl. ij ort von den vnterthonen.
vij fl. ij ort für ij Sr. korns iij Sr. viij meslein habern von den vnterthonen
Summa xvj fl.
Summa bedes xviiij fl. iij ort iij pf.


Contz Mulner Forstknecht zu Limmersdorff.
An parmgelt.
iij fl. für ein Kummerrock.
Zufal an gelt.

xxvj fl. i ort von den vnterthonen zusambt der wismath vnnd eckeren so zu solchem ambt gehorich ist.

|
An getraydt.

viiij fl. für iiiij Sr. korns Brace segment, right, half-top.svg von den
xij fl. für xij Sr. habernns Brace segment, right, half-bot.svg vnterthonen.

S. xlvij gulden j ort.
Summa bedes l gulden j ort.


Thoma Steger Forstknecht.
An parmgelt.

j fl. j ort vi pf. von seinem guet in der Zigelhütten.

An getraidt.

j fl. j ort für viij meslein waitz.
iij fl. für ij Sr. korns alles von den vnterthonen.
vj fl. für vj Sr. habernns vom castenn culmbach. Für den habern sol Ime das gelt geben werden.

Summa x fl. j ort.
Zufal an gelt.
x gulden j ort xj pf. von den vnterthonen.
Summa alles xxj fl. iij ort xvij pf.


Cuntz vischer otterfaher.
An getraidt.

ij fl. für j Sr. korns Brace segment, right, half-top.svg vom casten culm-
j fl. für j Sr. haberns. Brace segment, right, half-bot.svg bach michaelis.

Summa iij fl.


|
Jorg Vogler gewesener koch.
An getraidt

iiij fl. für ij Sr. kornns von casten culmbach.

Alte Ziglerin.
An getraidt

j fl für viij meslein korns vom castenn culmbach.


Jung Wolff Schirmer.
An getraidt

j fl. für viij meslein korns von wegenn des Zeugs zu plassembergk zu warthenn.


Dem nachrichter vnnd painlein.
An parmgelt

xxxvij fl. iij ort xj pf. vom casten culmbach vnnd xxxvj gulden wirt Im mehr gegeben das wirt durch die Lanndschafft bezallt vnnd durch den Rentmaister verrechent.

Summa des ambts culmbach.
An parmgelt
ij C. xvij gulden ij ort xxiiiij pf.
An getraidt
lvij gulden ij ort.
Zufal
j C. lv gulden iij ort xij pf.
Thut alles
iiij C. xxx gulden iij ort xiiij pf.
|  Die Fortsetzung soll künftig folgen, wenn nach dem Urtheil der Leser und Recensenten dieses Verzeichniß wichtig genug scheint, um abgedruckt zu werden. Aus dem XVI Jahrh. haben wir doch wohl noch von keinem Lande ähnliche Nachrichten gedruckt. Vielleicht ist es aber schon hinlänglich, nur das Ämterverzeichniß, ohne die specificirten Einkünfte der Beamten, künftig zu liefern.



  1. Was hier und in der Folge mit lateinischen Lettern beygeschrieben ist, ist von einer andern Hand als die übrige Handschrift, und scheint von dem Marggrafen selbst oder einem seiner Räthe beygeschrieben zu seyn.
  2. Diese Worte werde ich künftig, zur Ersparung des Raums, weglassen.