Hauptmenü öffnen
Paul Stefan
Paul Stefan
Paul Stefan signature.jpg
Paul Stefan Grünfeld
* 25. November 1879 in Brünn
† 12. November 1943 in New York City
österreichischer Musikkritiker und Publizist
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117225789
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

BücherBearbeiten

  • Stimmungen. Gedichte. Pierson, Dresden/Leipzig, 1900 (erschien noch unter seinem eigentlichen Namen Paul Stefan Grünfeld)
  • Der Heimatsucher. Erlebtes und Erträumtes 1899–1902. O.-ö. Verlags-Gesellschaft, Linz 1903
  • Umbrien. Das Land – sein Werden – seine Kunst. Ein Wanderbuch. Zusammen mit Ernst Diez. Wiener Dürerhaus, Hugo Heller&Cie, Wien/Leipzig 1907
  • Gustav Mahlers Erbe. Ein Beitrag zur neuesten Geschichte der deutschen Bühne und des Herrn Felix von Weingartner. Hans von Weber, München 1908 Google-USA*
  • Gustav Mahler. Eine Studie über Persönlichkeit und Werk. Piper, München 1910, 154 S. Internet Archive=Google-USA*, Internet Archive = Google
    • 4. Auflage 1912
  • Oskar Fried. Das Werden eines Künstlers. Berlin 1911
  • Das musikfestliche Wien. Hrsg. vom Akademischen Verband für Literatur und Musik in Wien. H. Heller u. Cie., Wien 1912
  • Das Grab in Wien. Eine Chronik seit 1903. Reiß, Berlin 1913
  • Der ungehörte Ruf. Erscheinungen – Erlebnisse – Fragen. Hrsg. Akademischer Verband für Literatur und Musik in Wien. Verlag der Schaubühne, Charlottenburg 1914
  • Die Feindschaft gegen Richard Wagner. Eine geschichtliche und psychologische Untersuchung. Bosse, Regensburg 1914
  • Das neue Haus. Ein Halbjahrhundert Wiener Opernspiel und was voranging [Wiener Staatsoper]. Strache, Wien/Leipzig 1919 Internet Archive = Google-USA*
  • Neue Musik und Wien. E. P. Tal, Leipzig/Wien/Zürich 1921 Google-USA*
  • Frau Doktor [Eugenie Schwarzwald] – Ein Bildnis aus dem unbekannten Wien. Drei Masken Verlag, München 1922 Internet Archive = Google-USA*
  • Anna Bahr-Mildenburg. Wila Wiener Literarische Anstalt, Wien 1922 (Die Wiedergabe, 1. Reihe, Band 6)
  • Die Wiener Oper. Wila Wiener Literarische Anstalt, Wien 1922 (Die Wiedergabe, 2. Reihe, Band 3/4), 127 S. Internet Archive
  • Mahler für jedermann. Wila Wiener Literarische Anstalt, Wien 1923 (Die Wiedergabe, 2. Reihe, Band 7)
  • Max Reinhardt. Eines Künstlers Heimweg nach Wien. Goldschmiedt-Verlag, Wien-Leipzig, 1923
  • Hofmannsthal – Eine imaginäre Ansprache. Wila Wiener Literarische Anstalt, Wien 1924 (Die Wiedergabe, 3. Reihe, Band 2)
  • Arnold Schönberg. Wandlung – Legende – Erscheinung – Bedeutung. Zeitkunst-Verlag, Wien/Berlin/Leipzig und Zsolnay, Berlin/Wien/Leipzig, 1924
  • Österreichische Kunstgebarung. Mahnwort und Manifest. G. Langer, München 1924
  • Franz Schubert. 3. Band der 9. Jahresreihe des Volksverbandes der Bücherfreunde. Wegweiser-Verlag, Berlin 1928
    • Neuauflage: Ullstein, Wien 1947
  • Die Wiener Oper. Ihre Geschichte von den Anfängen bis in die neueste Zeit. Mit Bildern von Thomas Wozak. Augartenverlag, Wien/Leipzig 1932
  • Dvořák. Leben und Werk. Zusammen mit Otakar Šourek. Passer Verlag, Wien 1935
    • Antonin Dvořák. Übersetzung der Neufassung durch Paul Stefan ins Englische von Y. W. Vance. Greystone Press, New York 1941
  • Arturo Toscanini. Mit einem Geleitwort von Stefan Zweig. Herbert Reichner, Wien/Leipzig/Zürich 1935
  • Bruno Walter. Mit Beiträgen von Lotte Lehmann, Thomas Mann und Stefan Zweig. Herbert Reichner. Wien/Leipzig/Zürich 1936
  • Die Zauberflöte. Herkunft – Bedeutung – Geheimnis. Herbert Reichner, Wien/Leipzig/Zürich 1937
  • Don Giovanni. Die Opernlegende von Don Juan, dem Versucher und Sucher. Herbert Reichner, Wien/Leipzig/Zürich 1937
  • Die verkaufte Braut. Herbert Reichner, Wien/Leipzig/Zürich 1937
  • Abriss über die portugiesische Musik. Lissabon 1940
  • Great modern composers. Zusammen mit Willi Reich und Oscar Thomson. The World Publishing Company, Cleveland/New York 1943 (darin die Beiträge Leoš Janáček. S. 143–150 und Arnold Schönberg. S. 267–277)
  • Das war der letzte Sommer. Roman. Aus dem Nachlass herausgegeben von Alfred Zohner. Luckmann, Wien 1946
  • Georges Bizet. Leben, Umwelt und Werk des Komponisten der Carmen. Atlantis, Zürich 1952

ArtikelBearbeiten

HerausgeberschaftBearbeiten

  • E. T. A. Hoffmann: Musikalische Novellen und Aufsätze. Auswahl und Nachwort von Paul Stefan. Insel-Verlag, Leipzig o.J. (1914; Insel-Bücherei. Nr. 142)
  • Unter Habsburgs Banner. Zwei Kriegsjahre 1914/16. Zusammen mit Alois Veltzé. Ullstein, Berlin/Wien 1916
  • Die Wiedergabe. Wiener Gegenwart und ihr Besitz. Eine Sammlung kleiner Bücher. Reihe 1–3 in je 20 Bänden. Wila, Wien 1922–1924
  • 25 Jahre neue Musik. Jahrbuch 1926 der Universal Edition. Zusammen mit Hans Heinsheimer. Buchschmuck von Carry Hauser, Universal Edition, Wien/Leipzig/New York 1926
  • Tanz in dieser Zeit. Universal-Edition, Wien 1926
  • Oper. Jahrbuch 1927 der Universal Edition 1927. Zusammen mit Hans Heinsheimer. Universal-Edition, Wien 1927
  • Gesang. Jahrbuch 1929 der Universal Edition. Zusammen mit Hans Heinsheimer. Buchschmuck von Jakob Best. Universal-Edition, Wien 1928

Vorworte, Einleitungen und BeiträgeBearbeiten

  • Oskar Kokoschka: Dramen und Bilder. Mit einer Einleitung von Paul Stefan. Wolff, Leipzig 1913 Internet Archive = Google-USA*
  • Joseph Gregor: Barocktheater. Vorwort von Paul Stefan. Wila Wiener Literarische Anstalt, Wien/Leipzig 1922 (Die Wiedergabe. 1. Reihe, Band 1)
  • Natalie Bauer-Lechner: Erinnerungen an Gustav Mahler. Hrsg. von J. Killian. Eingeleitet von Paul Stefan. E. P. Tal & Co, Leipzig/Wien/Zürich 1923
  • [Alexander] Moissi. Der Mensch und der Künstler in Worten und Bildern. Zusammengestellt von Hans Böhm. Mit einem Beitrag von Paul Stefan. Eigenbrödler, Berlin 1927
  • Richard Strauss, Lothar Wallerstein (Neubearbeitung): W. A. Mozart. Idomeneo. Einführung von Paul Stefan. Heinrichshofen's Verlag, Magdeburg; Bote & Bock, Berlin 1932
  • Arthur Stadler: Masken – Schauspielerbildnisse, Gedicht: Theater, Wien 1921 Internet Archive = Google-USA*

ÜbersetzungenBearbeiten

  • Tacitus: Germania. Insel-Verlag, Leipzig o.J. (1913; Insel-Bücherei Nr. 77)
  • Alphonse Daudet. Tartarin de Tarascon|Tartarin von Tarascon. Insel-Verlag, Leipzig o.J. (1913; Insel-Bücherei Nr. 42)
  • Paul Verlaine: Gesammelte Werke. Hrsg. von Stefan Zweig. 2 Bände. Band 1: Gesammelte Gedichte. Eine Auswahl der besten Übertragungen. Band 2: Lebensdokumente. Mitübersetzer: Theodor Däubler, Richard Dehmel, Hanns von Gumppenberg, Walter Hasenclever, Wolf von Kalckreuth, Albrecht Schaeffer, Alfred Wolfenstein u.a. Insel-Verlag, Leipzig 1922
  • Charles Augustin Sainte-Beuve: Literarische Portraits aus dem Frankreich des XVII.–XIX. Jahrhunderts. Hrsg. von Stefan Zweig. Mitübersetzer: Stefan Zweig, Raoul Auernheimer, Gustav von Festenberg u.a. Frankfurter Verlags-Anstalt, Frankfurt/M. 1923
  • Giuseppe Verdi: Briefe. Hrsg. und eingeleitet von Franz Werfel. Zsolnay, Wien/Berlin 1926, 392 S. Internet Archive
    • Verdi. The man in his letters. Edited and selected by Franz Werfel and Paul Stefan. Translated by Edward Downes. L. B. Fischer, New York 1942
  • Theodore Dreiser: Der Titan. Trilogie der Begierde. Mitübersetzer neben Marianne Schönhoff und Wilhelm Cremer. Zsolnay, Wien 1928
  • Giovanni Papini: Der Heilige Augustinus. Zsolnay, Wien 1930