Hauptmenü öffnen

Literarisches (Die Gartenlaube 1853/48)

Textdaten
<<< >>>
Autor: Ernst Keil
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Literarisches (Die Gartenlaube 1853/48)
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 48, S. 532
Herausgeber: Ferdinand Stolle
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1853
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[532] Literarisches. In Berlin ist ein kleiner Boz aufgetreten. Unter dem Titel: „Berliner Pickwickier, Leben und Fahrten Berliner Junggesellen bei ihren Kreuz- und Querzügen durch das moderne Babylon“, giebt ein bis jetzt außer Berlin noch unbekannter Schriftsteller, Namens Heßlein, ein Werk heraus, halb Roman, halb Schilderung, worin das Berliner Leben und Treiben erschöpfend zur Darstellung kommen soll. Ludwig Löffler wird Illustrationen dazu liefern. – Unter den vielen Gedichtsammlungen, welche neuerdings wieder erscheinen, zeichnet sich vortheilhaft ein in Berlin erschienenes dünnes Bändchen aus unter dem Titel: „Aus grünen Zweigen.“ Der Verfasser oder die Verfasserin hat sich nicht genannt. Die meisten der darin gebotenen Gedichte sind von einer Gedankenfülle und Zartheit, die wahrhaft überraschen. – Auch Adolf Böttger hat eine neue Sammlung Gedichte in Leipzig erscheinen lassen.

E. K.