Literarisches (Die Gartenlaube 1853/18)

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Literarisches (Die Gartenlaube 1853/18)
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 18, S. 198
Herausgeber: Ferdinand Stolle
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1853
Verlag: Verlag von Ernst Keil
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung: Ankündigung von „Vierhundert deutsche Männer in Bildnissen und Lebensbeschreibungen“
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[198] Literarisches. Von einem durch seine Idee sehr ansprechenden Unternehmen: Vierhundert deutsche Männer in Bildnissen und Lebensbeschreibungen, ist so eben bei G. Wigand die erste Lieferung erschienen. Schade, daß der Text in die Hände Ludw. Bechstein’s gefallen ist, eines Mannes, der durch die Kraft- und Marklosigkeit seines Wesens und seiner Schreibweise sich am allerwenigsten zum Biographen deutscher Männer eignet. – Von Auerbach erscheint nächstens eine Gesammtausgabe seiner Schriften. Der Preis, welcher ihm für diesen Wiederabdruck seiner wenigen Werke (auf 10 Jahre) vom Verleger bezahlt worden ist, beweist abermals, daß in Deutschland gangbare Autoren nicht schlechter honorirt werden, als in Frankreich.

E. K.