Hauptmenü öffnen

Literarische Anzeigen (Illustrirte Zeitung, 1843, Heft 3)

Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Literarische Anzeigen
Untertitel:
aus: Illustrirte Zeitung, Nr. 3 vom 15. Juli 1843, S. 47
Herausgeber: Johann Jacob Weber
Auflage:
Entstehungsdatum: 1843
Erscheinungsdatum: 1843
Verlag: J. J. Weber
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: MDZ München, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[47]
Literarische Anzeigen.

LONDON.
EIN HANDBUCH FÜR REISENDE
von
J. F. NEIGEBAUR,
Königl. Preuss. General-Consul der Moldau und Wallachei,

30 Bogen, Velinpapier, gebunden. Preis 2 Thlr.

Inhalt.

Einleitung.Chronik von London.Die Reise nach London.

Allgemeine Ansicht von London: Die Strassen. – Die Parks. – Die Squares und andere öffentliche Plätze. – Die Brücken und die Brückenzölle. – Der Themse-Tunnel. – Temple-Bar und andere Eingangsbogen und Thore. – Die öffentlich aufgestellten Bildsäulen. – Das Monument.

Die Kirchen: St. Paul’s Kathedrale. – Westminster-Abtei. – Die Kapelle Heinrich VII. – Poet’s Corner. – Aller Seelen Kirche. – St. Martin’s-in-the-Fields. – Die andern bischöflichen Kirchen. – Die Kapellen der bischöflichen Kirche. – Die römisch-katholischen Kapellen. – Die Synagogen. – Die Gotteshäuser der Quäker. – Die ausländischen protestantischen Kirchen und Kapellen. – Die Andachtshäuser der Dissenter.

Die Königlichen Paläste und andere öffentliche Gebäude: St. James’s Palace. – Buckingham, jetzt Queen’s Palace. – Kensington Palace. – Lambeth Palace. – Das Admiralitätsgebäude. – Whitehall. – Die Königlichen Stallungen. – Der Tower. – Die Parlamentshäuser. – Westminster-Hall. – Guildhall. – Das Mansion-house. – Die Bank. – Die Börse. – Trinity-house. – Das Zollhaus. – Das Steuer-Amt. – Das General-Postamt. – Sommerset-house. – Die Verkaufshalle. – Horseguards. – Die Schatzkammer. – Council-office. – East-India House. – Die Münze. – Das Controlamt. – Herald’s College. – The Adelphi. – Sessionshouse zu Old Bailey und Clerkenwell.

Privatgebäude.

Kunstsammlungen und wissenschaftliche Anstalten: Das Brittische Museum. – Die National-Gallerie. – Die Königliche Akademie. – Das Britische Institut. – Ausstellungen von Gemälden u. s. w. – Die Königliche Gesellschaft der Wissenschaften. – Gesellschaft der Alterthumsforscher. – Gesellschaft der Künste. – Königliche Gesellschaft der Literatur. – Die beiden Londoner Universitäten: University College. King’s College. – Die Königliche Akademie der Musik. – Die Zoologische Societät und ihre Gärten. – Anderweite gelehrte und Kunstvereine, Anstalten und Museen. – Das Diorama, Panorama und Colosseum. – Das Cosmorama. – Das Polytechnische Institut. – Die Egyptian-hall.

Privatgemälde, Gallerien u. Kunstsammlungen.

Anstalten für Handel und Verkehr: Die Docks. – Fabriken. – Handel. – Gasbeleuchtungs-Gesellschaften. – Bazars. – Arcaden. – Einrichtung des Postamts. – Märkte und die Versorgung Londons mit Lebensmitteln u. s. w. – Eisenbahnen.

Wohlthätigkeitsanstalten u. Vereine zur Erziehung und Verpflegung der Armen: Christ’s Hospital. – Charter-house. – Westminster-Schule. – Das Findelhaus. – Greenwich-Hospital. – Chelsea-Hospital. – Bethlehem-Hospital. – Almosenhäuser. – Dispensarien. – Wohlthätigkeits-Vereine.

Gegenstände der Verwaltung: Die Polizeiverwaltung. – Die öffentliche Gottesverehrung. – Die Rechtspflege. – Die Gerichtshöfe. – Die Gefängnisse. – Das Medicinalwesen. – Die Presse und die Zeitungen. – Die Begräbnissplätze.

Vergnügungsorte: Theater. – Vauxhall-Gärten. – Oeffentliche Bälle, Concerte u. s. w. – Spaziergänge. – Cigar-Divans. – Clubhäuser. – Theegärten.

Anstalten für die Bedürfnisse u. Bequemlichkeit der Reisenden: Hôtels. – Souperzimmer. – Oeffentliche Wagen. – Boote auf der Themse und Dampfpacketboote. – Fahrtaxe. – Pferde-Auctionen. – Handelsgärten. – Bäder. – Banquiers.

Die neuesten und die noch zu erwartenden Verschönerungen u. Verbesserungen.

Die Bewohner Londons und das Leben in dieser Hauptstadt: Seelenzahl. – Wachsthum der Bevölkerung. – Geburten und Todesfälle. – Krankheiten. – Selbstmorde. – Verbrechen. – Die Gesellschaft: Vergleichung mit Deutschland von einer Engländerin. – Die erste Gesellschaft. – Vergleichung der Londoner Aristokratie mit der deutschen. – Die Almacks-Bälle. – Sitten und Gebräuche. – Das Leben des Fremden in London. – Möglichkeit, wohlfeil zu leben.

Wegweiser durch London nach der alphabetischen Ordnung der Strassen.

Anleitung, die Merkwürdigkeiten u. Umgebungen Londons in dreizehn Tagen zu sehen.

Aufzählung des Vorzüglichsten, was während des Jahres Sehenswerthes in London vorfällt.

Die Umgegend von London.

Ein Ausflug nach Schottland.

Leipzig, im Juli 1843.
J. J. WEBER.