Lied eines finnischen Mädchens

Textdaten
Autor: anonym
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Lied eines finnischen Mädchens
Untertitel:
aus: Helsingfors Morgonblad Nr. 44, 12. Juni 1843, S. 1.
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1843
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Helsinki, Finnland
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Helsingfors Morgonblad 12.6.1843.
Kurzbeschreibung:
Der Texte wurde an genannter Stelle viersprachig auf Finnisch, Schwedisch, Latein und Deutsch veröffentlicht
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


Lied eines finnischen Mädchens.

Käme doch der Herzenstraute,
Dass ich ihn, wie früher, schaute,
Tändelnd würd’ ich Küsse nippen,
Färbt’ auch Wolfsblut seine Lippen;

5
Drücken würd’ ich seine Hände,

Auch wenn d’rin ich Nattern fände.
Könnte mich der Wind verstehen,
Könnt’ ein Zephyr Worte wehen,
Sollten sie auf Liebesflügeln

10
Fester unsern Bund besiegeln.

Auf des Pfarrers Festgerichte,
Reiche Tafel ich verzichte,
Bleibt mir der nur auf der Erde,
Den ich nie vergessen werde,

15
Der im Sommer meine Wonne

War, im Winter meine Sonne.