Johann Wilhelm Friedrich Höfling

Johann Wilhelm Friedrich Höfling
Johann Wilhelm Friedrich Höfling
[[Bild:|220px]]
Wilhelm Höfling
* 30. Dezember 1802 in Neudrossenfeld bei Bayreuth
† 5. April 1853 in München
deutscher evangelisch-lutherischer Theologe, Hochschullehrer, Mitbegründer der Erlanger Schule
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 119025639
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Primärtexte (Auswahl)Bearbeiten

  • Das Sakrament der Taufe, nebst den anderen damit zusammenhängenden Akten der Initiation: dogmatisch, historisch, liturgisch dargestellt. I, Erlangen 1846; II, Erlangen 1848.
    • 1. Band: Welcher die dogmatisch-historische Einleitung und Grundlegung, so wie die Darstellung des Katechumenates und der Taufe der Proselyten enthält. MDZ München, MDZ München = Google
    • 2. Band: Darstellung u. Beurtheilung d. kirchl. Praxis hinsichtl. d. Taufe und des Katechumenates der Christenkinder. MDZ München = Google, MDZ München = Google
  • Des Clemens von Alexandrien Lehre vom Opfer im Leben und Cultus der Christen. Erlangen 1842. MDZ München = Google
  • De symbolorum natura, necessitate, auctoritate atque usu dissertatio, Diss. Erlangen 1835 MDZ München = Google
  • Die Lehre der apostolischen Väter Barnabas, Clemens von Rom, Ignatius und Polycarp vom Opfer im christlichen Cultus, Erlangen 1841. MDZ München, MDZ München = Google
  • Die Lehre der ältesten Kirche vom Opfer im Leben und Cultus der Christen: Zeugenverhör, in einer Reihe akademischer Programme angestellt, Erlangen 1851. MDZ München = Google
  • Die Lehre Tertullians vom Opfer im Leben und Kultus der Christen. Erlangen 1844
  • Die Noth- oder Jachtaufe und der Akt ihrer kirchlichen Confirmation. Erlangen 1845. MDZ München = Google
  • Grundsätze evangelisch-lutherischer Kirchenverfassung. Eine dogmatisch-kirchenrechtliche Abhandlung. Erlangen, Th. Bläsing, 1850. MDZ München, Google
  • Liturgisches Urkundenbuch: enthaltend die Akte der Communion, der Ordination und Introduction, und der Trauung. hrsg. v. G. Thomasius u. Th. Harnack, 1854 (enthält d. „Liturgische Studien“) MDZ München, Google
  • Mysticismus, der wahrhafte historische und der heut zu Tage fälschlich so genannte, in ihrem Verhältnisse zum evangelischen Christenthume dargestellt. Erlangen 1832. MDZ München = Google

Aufsätze und Beiträge in SammelwerkenBearbeiten

  • In: Zeitschrift für Protestantismus und Kirche (ZPK). Erlangen 1838–1876 Tübinger Digitalisate
    • Grundsätze evangelisch-lutherischer Kirchenverfassung. N.F. 19 1850 S. 317–420 UB Tübingen
    • Rückantwort in Sachen des geistlichen Amts. N.F. 23 1852 S. 133–173 UB Tübingen
    • Ein vorläufiges Wort über des Herrn Pastor Löhe neue Aphorismen. N.F. 22 1851 S. 301[331]–329[359] UB Tübingen

SekundärliteraturBearbeiten