Hauptmenü öffnen

WerkeBearbeiten

  • Westfälische Beiträge zur deutschen Geschichte. Darmstadt 1819–1823
  • Urkundenbuch zur Landes- und Rechtsgechichte des Herzogtums Westphalen. Arnsberg 1839–1854 ULB Münster
    • 1. Band 1839: 799–1300 Google
    • 2. Band 1843: 1300–1400 Google
    • 3. Band 1854: 1400–1800 Google
  • Stammbuch der Familie Seibertz zu Wildenberg und Brunscappell. Arnsberg 1847 ULB Düsseldorf
  • Walther von Plettenberg, Herrmeister des deutschen Ordens in Livland. Münster 1853 Google
  • Wilhelm von Fürstenberg, Herrmeister des deutschen Ordens in Livland. Münster 1858 Google
  • Chronik des Minoritenklosters in Brilon. Brilon 1890 ULB Münster

Artikel in der Zeitschrift für vaterländische Geschichte und AltertumskundeBearbeiten

  • Die Straßen des Herzogthums Westfalen. Band 5 (1842), S. 92–121
  • Nekrolog Heinrich Dreckmann. Band 10 (1847), S. 281–284
  • Geschichte der Edelherren von Grafschaft zur Norderna und ihrer Besitzungen in den Vogteien Grafschaft und Brunscappell. Band 12 (1851), S. 163–308
  • Walther von Plettenberg, Herrmeister des heutigen Ordens in Livland. Band 14 (1853), S. 1
  • Alte Gewohnheiten und Gebräuche. Band 15 (1854), S. 295–305
  • Übersicht zur Geschichte des Regierungsbezirks Arnsberg. Band 16 (1855), S. 175–280
  • Westfälische Legenden, Sagen, Aberglauben und Gebräuche. Band 16 (1855), S. 364–367
  • Der Ober-Freistuhl zu Arnsberg. Band 17 (1856), S. 125–166
  • Geschichte der Stiftung des Klosters Paradiese bei Soest. Band 17 (1856), S. 267–290
  • Der Oberfreistuhl zu Arnsberg. Band 17 (1856), S. 358
  • Westfälische Legenden, Sagen, Aberglauben und Gebräuche. Fortsetzung. Band 18 (1857), S. 329–334
  • Wilhelm von Fürstenberg. Band 19 (1858), S. 221–298
  • Der Freistuhl und das Patrimonialgericht zu Oedingen. Ein Beitrag zur Geschichte des Untergangs der Frei- oder Femgerichte in Westfalen. Band 21 (1861), S. 299–338
  • Wer hat das Frauenkloster zu Meschede gestiftet?. Band 23 (1863), S. 330–338
  • Wer hat das Frauenkloster zu Meschede gestiftet? Nachtrag zu Nro. VIII. im 23. Bande der Zeitschrift. Band 24 (1864), S. 197–201
  • Gotthard Ketteler letzter Herrmeister des deutschen Ordens in Livland, und erster Herzog von Kurland. Band 29 (1871), S. 1–92
  • Zur Topographie der Freigrafschaften.
    • Band 23 (1863)
  1. Die Freigrafschaft Stalpe. S. 95–131
  2. Die Freigrafschaft Balve. S. 132–164
    • Band 24 (1864)
  1. Die Freigrafschaft Soest. S. 17–80
  2. Die Freigrafschaft Holtum. S. 81–86
    • Band 25 (1865)
  1. Die Freigrafschaften Oestinghausen. S. 181
  2. Die Freigrafschaften Bettinghausen. S. 182
  3. Die Freigrafschaften Wiggeringhausen. S. 182–184
  4. Die Freigrafschaften der Edelherren zur Lippe. S. 184–193
  5. Die goße Freigrafschaften der Edelherren zur Lippe. S. 193–213
  6. Die Freigrafschaften Altengeseke. S. 213–215
  7. Die Freigrafschaften Almen. S. 215
    • Band 26 (1866)
  1. Die Freigrafschaften im Grunde Astinghausen. S. 1–62
  2. Die Freigrafschaften Züschen. S. 33–41
  3. Die Freigrafschaften Medebach. S. 41
    • Band 27 (1867)
  1. Die Freigrafschaften Horhusen. S. 225–254
  2. Die Freigrafschaften Canstein. S. 233–237
  3. Die Freigrafschaften Padberg. S. 237–241
  4. Die Freigrafschaften Rüden. S. 241–251
  5. Die Freigrafschaften Menden. S. 251–254
  6. Die Freigrafschaften Sümmern. S. 254
  7. Die Freigrafschaften Höllinghofen. S. 254

Gemeinnütziger Haus- und AdresskalenderBearbeiten

  • Vaterländische Geschichte. Ereignisse des dreißigjährigen Krieges in Westfalen. Jg. 1 (1820) ULB Münster
  • Graf Friedrich der Streitbare von Arnsberg. Jg. 5 (1824) ULB Münster

Sonstige ZeitschriftenbeiträgeBearbeiten

  • Geschichte der Abtei Bredelar. In: Historisch-geographisch-statistisch-literarisches Jahrbuch für Westfalen und den Niederrhein, Band 1 (1817), S. 82–165 ULB Münster
  • Die Landmarschalle Westfalens. In: Allgemeines Archiv für die Geschichtskunde des preußischen Staates, Band 16 (1835), S. 61–92 Google

SekundärliteraturBearbeiten