Hauptmenü öffnen

Joachim von Brawe (1722), Memorial An Die allgemeine Hochlöbliche Reichs-Versammlung zu Regensburg

Textdaten
Autor: Joachim von Brawe (1663–1740)
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Memorial An Die allgemeine Hochlöbliche Reichs-Versammlung zu Regensburg, In Abwesen der Hoch-Fürstl. Lübeckischen / Von der Hoch-Fürstl. Braunschweig-Wolffenbüttelischen Gesandtschafft, Pro ulteriori moderatione & remissione residui, Mit beygefügten Cräyß-Testimonialibus.
Untertitel:
aus: Bayerische Staatsbibliothek, Signatur: 4 Ded. 351 c
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1722
Verlag:
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Regensburg
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: MDZ München; Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Joachim von Brawe (1722), Memorial An Die allgemeine Hochlöbliche Reichs-Versammlung zu Regensburg (1).png
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[1r]
MEMORIAL
An
Die allgemeine Hochlöbliche
Reichs-Versammlung
zu Regensburg,
In Abwesen der
Hoch-Fürstl. Lübeckischen /
Von der
Hoch-Fürstl.
Braunschweig-Wolffenbüttelischen
Gesandtschafft,
Pro ulteriori moderatione &
remissione residui,
Mit beygefügten Cräyß-Testimonialibus.
[1v]
Hochwürdige / Hoch- und Wohlgebohrne /
Hoch- und Wohl-Edelgebohrne / Gestrenge und
Hochgelehrte /


Hoch- und Vielgeehrte Herren.


DEs Herrn Bischoffs zu Lübeck Hochfürstl. Durchl. erkennen mit allem geziemendem Danck / daß die pro moderatione Dero Hoch-Stiffts allzuhoch überspannten Cammer-Anschlags vorgestellte trifftige Ursachen vor erheblich / folglich demselben auch noch vor Beybringung der längst-gesuchten Cräyß-Testimonialium ein Drittel nachzulassen / vor billig angesehen worden.

Nachdeme nun Se. Hochfürstl. Durchl. nunmehro auch sothane Cräyß-Testimoniales, besage der Anlage / würcklich erhalten / und dann ab derselben Innhalt sich klärlich ergiebet / daß nicht allein an Sr. Hochfürstl. Durchl. dießfalls der geringste Verzug nicht gehafftet habe / sondern auch / daß die pro moderatione angeführte causales manifestae disproportionis & impossibilitatis in der selbstständigen Wahrheit gegründet / insonderheit aber darinn einer milden reflexion würdig seyen / daß von Zeit der Anno 1713. auch in dieses Stifft eingedrungenen Nordischen Kriegs-Troublen an / dasselbe die in solcher Zeit fällig-gewordene Cammer-Zieler zu bezahlen / völlig ausser Stande gewesen zu seyn / attestiret wird / So habe bey dermahliger [2r] Abwesenheit der Hochfürstl. Lübeckischen Gesandtschafft / und da dieses billige Gesuch auf alle Weise mit zu besorgen und zu befördern ich von meines Gnädigsten Herrn Hochfürstl. Durchl. gnädigst befehliget bin / nicht unterlassen können / mehrbemeldte Cräyß-Testimoniales Einer Hochlöbl. Reichs-Versammlung hiemit geziemend zu exhibiren / und setzen zu Derselben mehr Höchstgedachten Herrn Bischoffs Hochfürstl. Durchl. das zuversichtliche Vertrauen / ersuchen auch Dieselbe darum hiemit angelegenen Fleisses / es in die Wege ohnmaßgeblich zu richten / damit zuförderst Dero Hoch-Stifft die billigmäßige Ringerung ad unam tertiam remanentem angedeyhen / der von Zeit obangeführter Kriegs-Troublen aufgewachsene Ruckstand aber demselben gäntzlich erlassen werden möge. Ich verharre

Meiner Hoch- und Vielgeehrten Herren


Regensburg den 30. Octobr.
1722.
Dienst-ergebener auch bereitwilliger     
Diener     
Joachim von Brawe.     
[2v]
Von GOttes Gnaden
Georg / König von Groß-Britannien / Franckreich und Irrland / Beschützer des Glaubens etc. Hertzog zu Braunschweig und Lüneburg / des Heil. Röm. Reichs Erb-Schatzmeister und Churfürst etc. etc. Friderich Wilhelm / König in Preussen / Marggraf zu Brandenburg / des Heil. Röm. Reichs Ertz-Cämmerer und Churfürst etc. etc.
Als Churfürst zu Braunschweig. Als Hertzog zu Magdeburg.

NAchdeme der Hochwürdige und Durchleuchtige Fürst / Herr CHRISTIAN AUGUST / Erwehlter Bischoff zu Lübeck / Erbe zu Norwegen / Hertzog zu Schleßwig / Holstein / Stormarn und der Ditmarschen; Graf zu Oldenburg und Delmenhorst; Unser Freundlich-lieber Vetter / Uns / als ausschreibende Fürsten und Directores des Löbl. Nieder-Sächsischen Creyses / bereits den 14den Martii und 9ten Octobris 1720. Freund-Vetterlich angelanget / daß Wir Sr. Lbd. mit denen Creyß-Directorial-Testimonialien zu statten kommen wolten / deren Sie in Ihrer / an das Reich gebrachten Cammer-Zieler Remissions- und Moderations-Sache / zu Bestärckung Ihrer deshalb angeführten Causalen benöthiget; Und Wir dann Sr. Lbd. damit zu willfahren Uns nicht entbrechen wollen; Als bezeugen Wir hiemit / der Wahrheit zu Steuer /

1. Daß des Bischoffs Lbd. sowohl in Dero Stifft als Fidei-Commiss-Güthern / seither Anno 1713. durch die Nordische Kriegs-Troublen und dahero Ihro zugestossene Ungelegenheiten / Schaden und Verlust / so hart betroffen und mitgenommen worden / daß es Ihro nicht wohl möglich gewesen / die / binnen solcher Zeit von Ihrem Stifft fällig-gewordene Cammer-Zieler abzuführen / auch dannenher die Billigkeit erfordere / Ihro dasjenige / so Sie daran noch etwa restiren / gäntzlich zu erlassen.

2. Daß der / auf dem Stifft Lübeck hafftende Cammer-Gerichts-Matricular-Anschlag / nach Proportion des schlechten Ertrags / und enervirten Zustandes von gedachtem Stifft / so sehr überspannet sey / daß daran ein erkleckliches zu remittiren; wie dann solches / unter andern / auch daher klärlich erhellet / weil dem Stifft Lübeck in der Reichs-Cammer-Gerichts-Matricul, bey nahe halb so viel / als vor Holstein-Gottorp / angesetzet ist / da doch dieses wohl achtmal so viel als jenes einträget / folglich eine grosse Disproportion zwischen beyden Landen ratione Ihres Cammer-Gerichts-Matricular-Anschlages zu befinden. Geben den 2. Maji, 1722.

L.S.
L.S.
Im Nahmen obhöchstgedachter Sr. Königl. Majest. von Groß-Britannien Dero heimgelassene Churfürstl. Braunschweig-Lüneburgische Geheimde Räthe. Im Nahmen obhöchstgedachter Sr. Königlichen Majestät in Preussen / Dero

Regierungs-Räthe des Hertzogthums Magdeburg.

F. W. v. Goertz. G. E. v. Bessel.