Ich wil niht me vf ir genade weſen fro

Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ich wil niht me vf ir genade weſen fro
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 134r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Ich wil niht me vf ir genade wesen fro mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[134r]

Ich wil niht me vf ir genade weſen fro·
mir iſt min rede en mittē zwei geſlagē·
dc eine halbteil iſt mir v̾botten gar·
dc mv̊ſſen ander lúte ſingē vn̄ ſagen·
ich ſol aber iemer mines zúhte nemē war·
vn̄ wūneklicher mâſſe pflegē·
vmb eineſ dc ſi heiſſent ere lâſſe ich dinges vnder wegen·
mac ſi des niht genieſſē·
ſtet es als úbel vf der ſtrâſſe· ſo wil ich mine túr beſlieſſen·