Francesco Guicciardini

Francesco Guicciardini
Francesco GuicciardiniFrancesco Guicciardini, Standbild in den Uffizien
[[Bild:|220px]]
* 6. März 1483 in Florenz
† 22. Mai 1540 in Montici
italienischer Politiker und Historiker
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118543415
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

WerkeBearbeiten

  • Gründtliche unnd warhafftige Beschreibung aller fürnemen Historien die in viertzig jaren / nemlich von dem 1493 biß auff das 1533 / unter der regierung Keiser Maximilians des ersten / und zum theil auch Keiser Carls des fünfften […] etc. allenthalben / sonderlich aber in Italia / doch des meisten theils durch die Teutschen / geschehen sind, übers. von Georg Forberger, [Basel] 1574: [Apiarius] MDZ München
  • Richtige Anleitung hochwichtige Sachen weißlich zu verführen / und bey Fürstlichen Persohnen sich fürsichtiglich zu begehen, übers. von Johannes Tonjola, Basel 1659 MDZ München
  • Guicciardini's Gechichte Italiens (Bibliothek der neueren Geschichte. Erster Theil), übers. von Eduard Sander, 3 Bde., Darmstadt 1843–1847

SekundärliteraturBearbeiten

  • Eines Ungenannten Schreiben an den Professor Gatterer, das Vorhaben einer teutschen Übersetzung des Guicciardini betreffend, in: Allgemeine historische Bibliothek 10 (1769), S. 297–300 GDZ Göttingen
  • Des Prof. Gatterers Antwort auf das vorhehrgehende Schreiben, in: Allgemeine historische Bibliothek 10 (1769), S. 301–304 GDZ Göttingen
  • Eduard Fueter: Guicciardini als Historiker, in: Historische Zeitschrift 100 (1908), S. 486–540 Internet Archive

WeblinksBearbeiten