Es fv̊r ein búttenere (Mit originalen Lettern)

Textdaten
Autor: Gottfried von Neifen
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Es fv̊r ein búttenere
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 40r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Es fv̊r ein búttenere mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[40r]

Es fv̊r ein búttenere·
vil verre in froͤmdú lant·
der was ſo minnebere·
ſwa er die frǒwen vant·
dc er da gerne bant·

Do ſpꝛach der wirt mere·
zv̊ zim was er kvnde·
ich bin ein bv́ttennere·
ſw̾ mir des gvnde·
ſin vas ich im bvnde·


Do trv̊g er ſine reife·
vn̄ ſinen tribelſlagen·
mit ſinem vmbe ſweife·
kvnde er ſich wol beiagē·
ein gv̊t geſchirre tragē·

Sinen tribelwegge·
den nam ſi in die hant
mit ſiner ſlehten egge·
ſi ſpꝛach heilant·
got hat úch har geſant·

Do ſi do gebvnden·
dem wirte ſin vas·
nebent vn̄ ǒch vnden·
ſi ſpꝛach ir ſint niht las·
mir wart nie gebvnden bas·