Diskussion:Rechtswissenschaft

Aktive Diskussionen

Buch über PolizeistrafgesetzbuchBearbeiten

Habe in Google was gefunden: „Das Polizeistrafgesetzbuch und das Gesetz über die Gerichtsbarkeit” von 1864. Das könnte recht interessant sein, z.B. auf Seite 208 steht „Vernachlässigung der Aufsicht über Geisteskranke und Blödsinnige”. Wobei aber leider auch stückweise recht viele Erläuterungen drin stehen... Wo könnte das dazupassen?--Beate 02:29, 1. Feb. 2009 (CET)

"Rechtswissenschaft"Bearbeiten

Kann diese Seite nicht umbenannt werden? --Gnom 22:54, 8. Mai 2009 (CEST)

DatenBearbeiten

Das Datum eines Gesetzes oder Vertrages ist das Datum seiner Ausfertigung bzw. seiner Unterzeichnung. Das wird immer und überall so gehandhabt. Nur hier in Wikisource haben plötzlich alle völkerrechtlichen Verträge andere Jahreszahlen als überall sonst. Bei Gesetzen trifft es wahrscheinlich auf einen geringeren Anteil zu, weil der Zeitraum zwischen Ausfertigung und Verkündung kürzer ist. Für völkerrechtliche Verträge ist die Veröffentlichung in irgendeinem nationalen Gesetzblatt sowieso völlig ohne Bedeutung.

Das geht so nicht. Die Daten werden zur eindeutigen Identifikation der Vorschriften herangezogen und mit zitiert, da kann Wikisource kein eigenes Süppchen kochen, diese Seite erscheint ja z.B. beim Googeln. Ich habe drei Daten geändert, aber da das ein durchgängiges Problem zu sein scheint, muss ich hier passen. Es muss die ganze Seite überprüft/korrigiert werden. --94.216.5.185 03:48, 20. Okt. 2009 (CEST)

Vielen Dank für Dein Interesse. Ich habe dazu eine abweichende Meinung. Die völkerrechtlichen Verträge sind unter Rechtstexte Norddeutscher Bund und Deutsches Reich eingeordnet. Die Verträge bekommen meines Erachtens erst durch ihre Ratifikation und die nachfolgende Veröffentlichung im Gesetzblatt ihre national verbindliche Kraft. Erst dadurch erhalten Sie Ihren Status als Rechtstext für den Norddeutschen Bund oder das Deutsche Reich.
Wir kochen außerdem hier keine „Süppchen“, sondern arbeiten an einem Projekt, dass meiner Meinung nach überreif zur Realisierung ist und noch jede Menge Mitarbeiter, sei es zur wissenschaftlichen Begleitung, sei es zum Korrigieren benötigt. Herzlich willkommen.--A. Wagner 19:16, 20. Okt. 2009 (CEST)
Zurück zur Seite „Rechtswissenschaft“.