Hauptmenü öffnen
Textdaten
Autor: Heinrich Heine
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Dies Buch sei Dir empfohlen
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube,
Nr. 5 vom Februar 1866, S. 74 (Erinnerungen an meinen Bruder Heinrich Heine von Maximilian Heine)
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 1820
Erscheinungsdatum: 1866
Verlag: Hoffmann und Campe
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scan auf Commons
Kurzbeschreibung:
Widmung in einem Exemplar von Faust, das der Dichter seinem Bruder Max schenkte. In seinen Erinnerungen schrieb Maximilian Heine, das Buch sei ihm 1820 geschenkt worden, als sein in Bonn studierender Bruder einmal nach Düsseldorf kam. Ob der angegebene Zeitpunkt zutrifft – Maximilian war damals erst dreizehn Jahre alt – erscheint zweifelhaft. [DHA, Bd. 1/1, S. 1255–1256]
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[74]

„Dies Buch sei Dir empfohlen,
Lies nur, wenn Du auch irrst:
Doch, wenn Du es verstehen wirst,
Dann wird Dich auch der Teufel holen.“