Das Hermanns-Denkmal

Textdaten
<<< >>>
Autor: Felix Dahn
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Das Hermanns-Denkmal
Untertitel:
aus: Das Hermanns-Denkmal und der Teutoburger Wald
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1875
Verlag: Meyer
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Detmold
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: LLB Detmold, Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: [1]
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[18]

Das Hermanns-Denkmal.

Heil Hermann, dir, Cherusken-Held!
Hier diese Halle hat erhöht
Das du aus fremdem Frohn befreit,
Dein Volk dir, dies dein deutsches Volk:

5
Mit Dank dein denkt es immerdar. –

Weil ganz Germanien du geeint,
Entrissest Rom du Ruhm und Raub. –
Weil wir geeint, wie du’s gewollt,
Erkämpften wir die Kaiserkron’

10
In siebzig Siegesschlachten uns,

     Wie nie die Welt sie sah:
Wir schwören dir mit schwerem Schwur:
So find’ uns fortan jeder Feind:
     Ein Haus – Ein Herd – Ein Heer!

Königsberg. Felix Dahn.

[19]
Menke - Hermannsdenkmal.jpg

Das Hermanns-Denkmal.