Bekanntmachung eines Notenwechsels zu dem Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Chile

Gesetzestext
korrigiert
Titel: Bekanntmachung eines Notenwechsels zu dem Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Chile
Abkürzung:
Art: Völkerrechtlicher Vertrag
Geltungsbereich:
Rechtsmaterie: Vereinbarung kultureller Zusammenarbeit
Fundstelle: Bundesgesetzblatt (Deutschland), Jahrgang 1959, Teil II, Nr. 41 (Tag der Ausgabe 14. Oktober 1959), Seite 1017–1018
Fassung vom: 13. April 1959
Ursprungsfassung:
Bekanntmachung: 24. September 1959
Inkrafttreten:
Anmerkungen:
aus: {{{HERKUNFT}}}
Quelle: Commons
siehe auch Kulturabkommen
Tango style Wikipedia Icon.svg Artikel in der deutschsprachigen Wikipedia
Bild
[[Bild:{{{BILD}}}|200px]]
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[Index:|Indexseite]]


[1017]

BekanntmachungBearbeiten

Bekanntmachung eines Notenwechsels zu dem Kulturabkommen zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Chile.
Vom 24. September 1959.


In Ergänzung des am 20. November 1956 in Santiago unterzeichneten Kulturabkommens zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Republik Chile (Bundesgesetzbl. 1959 II S. 549) hat am 13. April 1959 in Bonn ein Notenwechsel zwischen dem Auswärtigen Amt und der Botschaft der Republik Chile in Bonn stattgefunden.

Der Notenwechsel wird nachstehend veröffentlicht.


Bonn, den 24. September 1959.

Der Bundesminister des Auswärtigen
In Vertretung
Knappstein


[1018]

NotenwechselBearbeiten

Notenwechsel
Auswärtiges Amt
     600-88/1039 III
Embajada de Chile
     RRR/We
     No 330/16
Bonn, den 13. April 1959 Bad Godesberg, 13 de Abril de 1959
Herr Geschäftsträger! Señor Ministro:
Tengo el honor de acusar recibo a Vuestra Excelencia, de su atenta Nota 600-88/1039 III, de esta fecha, que traducida al español dice como sigue:
Ich habe die Ehre, mich unter Bezugnahme auf die zwischen dem Auswärtigen Amt und der Chilenischen Botschaft geführten Verhandlungen in der Angelegenheit des Austauschs der Ratifikationsurkunden des zwischen unseren beiden Ländern am 20. November 1956 in Santiago unterzeichneten Kulturabkommens und der Auslegung des Artikels V dieses Vertrags an Sie zu wenden. “Tengo el honor de referirme a las negociaciones sostenidas entre el Ministerio Federal de Relaciones Exteriores y la Embajada de Chile, en relación al canje de instrumentos de ratificación del Convenio Cultural suscrito entre nuestros dos países, en Santiago, el 20 de Noviembre de 1956, y a la interpretación del artículo V del aludido Convenio.
Im Auftrag meiner Regierung beehre ich mich, Ihnen zur Kenntnis zu geben, daß nach Auffassung der Bundesregierung das in Artikel V enthaltene Wort „sollen“ keine zwingende Verpflichtung enthält. Al respecto, tengo el honor de informar a Vuestra Señoría, por encargo de mi Gobierno, que según el criterio del Gobierno Federal la palabra “serán“ (sollen) que contiene el artículo V no encierra necesariamente obligatoriedad.
Die Bundesregierung wäre sehr dankbar, wenn Sie von der chilenischen Regierung eine Bestätigung dieser Auffassung der Bundesregierung herbeiführen könnten. El Gobierno Federal quedaría sumamente agradecido si pudiera obtener un pronunciamiento similar del Gobierno de Chile en orden a interpretar al artículo V en el sentido precedentemente indicado.
Namens der Bundesregierung beehre ich mich, Ihnen mitzuteilen, daß diese Note und Ihre bestätigende Antwort einer Vereinbarung unserer beiden Regierungen über diese Frage gleichkommen. Me honro en comunicarle, en nombre del Gobierno Federal, que una respuesta favorable de Vuestra Señoría, junto con la presente Nota, constituirían un Acuerdo sobre la materia entre nuestros dos Gobiernos.
Genehmigen Sie, Herr Geschäftsträger, die Versicherung meiner ausgezeichneten Hochachtung. Reciba, señor Encargado de Negocios, el testimonio de mi más distinguida consideración.“
Tengo el honor de poner en conocimiento de Vuestra Excelencia, que el Gobierno de Chile manifiesta su conformidad con el contenido de su Nota.
En consecuencia, la Nota de Vuestra Excelencia y esta respuesta perfeccionan el Acuerdo entre nuestros dos Gobiernos sobre la materia.
Aprovecho esta oportunidad para reiterar a Vuestra Excelencia las seguridades de mi más alta y distinguida consideración.
Dr. Weber Ramón Rodríguez      
Encargado de Negocios a. i.
An den
Geschäftsträger a. i. der
Botschaft der Republik Chile
Herrn Ramón Rodríguez
Al Excelentísimo Señor
Heinrich von Brentano
Ministro Federal de
Relaciones Exteriores
Bad Godesberg-Bonn Bonn