BLKÖ:Zingerle, Jacob

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Zingerle, Pius
Nächster>>>
Zingerle, Joseph
Band: 60 (1891), ab Seite: 154. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
Jacob Zingerle in Wikidata
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Zingerle, Jacob|60|154|}}

Dieser Familie gehören noch an:

1. Jacob Zingerle (geb. zu Waidbruck am 16. August 1767, gest. im Dorfe Tirol 27. März 1819). Er war zuletzt durch volle 18 Jahre Pfarrverwalter (Vicar) im Dorfe Tirol, wo er auch, 52 Jahre alt, starb. Im Kirchenstreite stand er auf Seite des Bischofs von Chur und wurde deshalb im Mai 1808 in das Capucinerkloster zu Bozen deportirt. (Egger. III, S. 477). 1809 hielt er treu zu den Männern, die sich für Kaiser Franz erhoben, nach verlorener Sache wirkte er vermittelnd und konnte dies bei den Franzosen umsomehr, als er ein ruhiger, gebildeter Mann und des Französischen mächtig war. –