BLKÖ:Marsy, J.

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Marssal
Band: 17 (1867), ab Seite: 19. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
J. Marsy in Wikidata
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Marsy, J.|17|19|}}

Marsy, J. (Bibliothekar, lebte um die Mitte des 18. Jahrhunderts in Wien). Nagler’s Künstler-Lexikon berichtet von ihm, daß er Abbé und um das Jahr 1763 Bibliothekar des Kaisers Franz I. Stephan, des Gemals der Kaiserin Maria Theresia, gewesen sein und daß er radirt haben soll. Das Monogramm J. A. M. auf dem Bildnisse einer Madame Schmidt, welche in sitzender Stellung, nach links gewendet, dargestellt ist (kl. 4°.), wird ihm zugeschrieben. Er dürfte wohl noch andere Blätter radirt haben.

Nagler (G. K. Dr.), Neues allgemeines Künstler-Lexikon (München 1838, E. A. Fleischmann, 8°.) Bd. VIII, S. 352.