BLKÖ:Müller, Gustav

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Müller, Gottlieb
Band: 19 (1868), ab Seite: 354. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Gustav Adolf Müller (Maler) in der Wikipedia
GND-Eintrag: 124280110, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Müller, Gustav|19|354|}}

22. Müller, Gustav (Maler, geb. zu Coburg im Jahre 1828). Wo sich dieser Künstler für die Kunst, die er ausübt, gebildet, ist nicht bekannt. Er lebte und arbeitete mehrere Jahre in Wien, wo er sich der besonderen Begünstigung des Herzogs von Coburg, in dessen Besitze mehrere seiner Werke sich befinden, erfreute. Von seinen Bildern waren in den Monats-Ausstellungen des österreichischen Kunstvereins ausgestellt, im Jahre 1854, im März: „Porträt zweier Kinder mit einem Hunde“, Eigenthum des Grafen Alphons Mensdorff-Pouilly; – 1856, im Februar: „Porträt des Grafen Alexander Erdödy“. Außerdem sind von ihm bekannt: „Das Porträt des Königs Ferdinand von Portugal“; – „Des Herzogs August von Sachsen-Coburg-Gotha“; – „Der Savoyardenknabe“, die alle drei in der deutschen allgemeinen und historischen Kunstausstellung in München, 1858, zu sehen waren und Eigenthum des Herzogs August von Sachsen-Coburg-Gotha sind. Ueber den „Savoyardenknaben“ äußert sich die Kritik, daß er eine etwas kühne Reprise Murillo’s auch durch französische Technik modificirt, doch mit Wahrheit und Innigkeit ausgeführt sei. M. ist königlich portugiesischer Hofmaler. Seit mehreren Jahren bereits sind seine Arbeiten in den Wiener Ausstellungen nicht zu sehen. Müller war seiner Zeit auch Mitglied der Künstlertischgesellschaft „Eintracht“ in Wien.

Die Künstler aller Zeiten und Völker. Begonnen von Prof. Fr. Müller, fortgesetzt von Dr. Karl Klunzinger (Stuttgart 1860, Ebner u. Seubert, gr. 8°.) Bd. III, S. 139. – Grosse, Die Kunstausstellung zu München im Jahre 1858, S. 200 u. 205. – Katalog zur deutschen allgemeinen und historischen Kunstausstellung in München (München, Dr. C. Wolf u. Sohn, gr. 8°.) Nr. 871, 883, 884, 886. – Kataloge der Monats-Ausstellungen des österreichischen Kunstvereins in Wien (8°.) 1854, März Nr. 5; 1856, Februar Nr. 25; 1858, April Nr. 22.