BLKÖ:Lobkowitz, Nikolaus (IV.)

Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 15 (1866), ab Seite: 328. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Lobkowitz, Nikolaus (IV.)|15|328|}}

42. Nikolaus (IV.) (gest. 1531), von den Lobkowitz-Hassenstein, Stifter des Zweiges der Lobkowitz auf Audlic; ein Sohn Nikolaus (III.). Nikolaus (IV.) wurde bei seinem Oheim Bohuslaw [s. d. S. 314, Nr. 7] erzogen und war nach dessen Tode der erste Erbe der Hassenstein’schen Bibliothek, ein Umstand, der, wenn man die Gelehrsamkeit seines Oheims und zweiten Vaters [329] Bohuslaw in’s Auge faßt, für eine nicht gewöhnliche Bildung des Erben spricht. Nikolaus war mit Brigitta von Gera verheirathet. –