Atlas zu des Herrn von Villefosse Mineral-Reichthum/Tafel 18

Atlas zu des Herrn von Villefosse Mineral-Reichthum/Tafel 17 Atlas zu des Herrn von Villefosse Mineral-Reichthum (1822) von Antoine Marie Héron de Villefosse, übersetzt von Carl Hartmann
Tafel 18
Atlas zu des Herrn von Villefosse Mineral-Reichthum/Tafel 19
es erfolgt keine Textformatierung
  Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.


Atlas zu des Herrn von Villefosse Mineral-Reichthum Bild 33.jpg

WASSERWIRTSCHAFT im Clausthäler Bergamts-Reviere am Harz.Bearbeiten

GRUNDRISSBearbeiten

ERKLAERUNG DER BUCHSTABEN UND ZEICHEN:

α, β, γ, δ, ε, etc. Gräben und Wasserläufe.
A, B, C, D ,E, etc. Teiche für die Maschinen des Burgstädter Zuges.
a, b, c, d, e, etc. Teiche für den Rosenhöfer Zug.
1, 2, 3, 4, 5, etc. Teiche für die Pochwerke.
a, b, c, d, e, etc. Im Betrieb stehende Gruben bei Clausthal.
1, 2, 3, 4, 5, etc. Mit № bezeichnete Pochwerke.
aa, bb, cc, etc. Im Betrieb stehende Gruben bei Zellerfeld.
aa, bb, cc, etc. Teiche des Zellerfelder Reviers.
Teiche
Gräben
Röschen
Gefluder
Feldgestände zu den Wasserkünsten
Feldgestände zu den Treibkünsten
Städte und Wohnungen
Fahrwege
Bäche
Flüsse
Auflässige Gruben
Im Betrieb stehende Gruben


Spiegelthaler Zug Adlersberg Eselesberg Tannhey Winterhalbe Spiegelthal WEG NACH GOSLAR WILDEMANN

Stuffenthaler Haupt-Zug Innerste Fl. Meinersberg Meinersberg ZELLERFELD

Haus hertzberger Zug Treppenberg Abtshöfe Dietrichsberg Forst an der Lange

Altenauer Eisenhütte Altenauer Silberhütte Schwartzenberg ALTENAU Kirchholz Ocker Fl.

Burgstädter Zug Wasserlauf Polsterberg Caroline Rothenberg Kehrzug Münsterhey Fohlenbrinck Tränkeberg Ifenkopf Sperberdamm

Silberne Aaler Zug Hütenberg Eichelberg Blankschmiede Frankenscharner Hütte

Rosenhöfer Zug Clausberg Bergschmiede Rosenhöfer Puchthal Hüttenberg

CLAUSTHAL

Hahnenbalz Mühle Blankschmiede Innerste Fl. Mühle Flamsberg WEG NACH OSTERODE Mühle Kehrzug Buntenbock

Maastab für die sohligen Entfernungen Metres Lachter

PROFIL nach der gebrochenen Linie RSTUVX u. YZUVX des Grundrisses.Bearbeiten

Maastab für die Seigerhöhen Metres Lachter

Meinersberg Hahnenbalz Raben-Stollen Zellerfelder Puchtahl Alter Segen Bremerhöhe Lorenz Treppenberg Abtshöfe Caroline Ziegenberg Polsterberg Dietrichsberg Traenkeberg Sperberdamm Kirchholz Dammgraben Ifenkopf

Konstruktion der Teiche, DurchschnitteBearbeiten

Wasser

Fig. 12. in verschiedenen Ländern Fig. 13 nach a b c d e f der Fig. 12

a Steine
b Holz
c Rasen
d Thon
e
f Schlacken

Fig. 15 (Oder-Teich am Harz)

Wasser

Mètres Lachter Mètres

Fig. 14. (in Ungarn)

Fig. 4. DurchschnittBearbeiten

Fig. 3. Härzer Teich Ansicht von oben.Bearbeiten

Construktion der Wasserleitungen.Bearbeiten

Fig. 5. Fig. 6. Fig. 9. Fig. 7.

Fig. 10.

Fig. 9. Mètres

Fig. 8. Durchschnitt nach ab Fig. 7. Fig. 11.

Mètres

Härzer Teich.Bearbeiten

Fig. 19. Durchschnitt nach LM der Fig. 3 u. 20. Fg. 24. Quer-Schnitt eines Teichdammes. Freyfluth

Fig. 20. Durchschnitt nach LM der Fig. 19. Fig. 25. Horizontal-Durchschnitt nach LM der Fig. 24.

Mètres Lachter

Teichdämme.Bearbeiten

Fig. 16. in Schweden. Mètres
Fig. 17. in Norwegen. Mètres
Fig. 18. Mètres