Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Turk, Stephan“ von Johann Friedrich von Schulte in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 39 (1895), S. 17, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Turk,_Stephan&oldid=- (Version vom 21. Januar 2020, 11:25 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Türk, Wilhelm von
Band 39 (1895), S. 17 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 122875117
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|39|17|17|Turk, Stephan|Johann Friedrich von Schulte|ADB:Turk, Stephan}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=122875117}}    

Turk: Stephan T., geboren zu Münster als Sohn eines Schuhmachers am 1. Mai 1800, † daselbst am 25. October 1855. Nachdem er in der Geburtsstadt die Studien am Gymnasium und an der Akademie zurückgelegt hatte, studirte er die Rechtswissenschaft in Berlin, Göttingen und Bonn, an letzterer Universität von Ostern 1829 bis Herbst 1830, wurde am 28. Juli 1832 in Münster zum Priester geweiht. Derselbe veröffentliche eine gute „Diss. hist.-canonica de jurisdictionis civilis per medium aevum cum ecclesiastica coniunctae origine et progressu“ (Münst. 1832).

Raßmann, Münst. Schriftst. S. 350. – Bonner Matrikel.