ADB:Scharff, Benjamin

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Scharff, Benjamin“ von Wilhelm Heß in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 30 (1890), S. 586, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Scharff,_Benjamin&oldid=- (Version vom 6. August 2020, 11:29 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 30 (1890), S. 586 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Benjamin Scharff in der Wikipedia
GND-Nummer 124555756
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|30|586|586|Scharff, Benjamin|Wilhelm Heß|ADB:Scharff, Benjamin}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=124555756}}    

Scharff: Benjamin S. wurde in Nordhausen am 6. Juni 1651 geboren. Nachdem er in Jena Medicin studirt hatte, wurde er 1670 im Alter von 19 Jahren Stadt- und Amtsphysicus zu Weißensee und 1674 fürstlicher Leibarzt und Stadtphysicus zu Sondershausen. Im J. 1687 folgte er einem Rufe als Rector an der Schule zu Mühlhausen, kehrte aber schon nach zwei Jahren in seine frühere Stellung zurück. S. starb am ersten Pfingsttage 1702. Außer verschiedenen Abhandlungen in den Miscellanea academiae naturae curiosorum schrieb er: „Gründliche Erinnerung von Erkennung, Bewahrung und Heilung der Pest“ 1681, von welchem Werke zwölf Auflagen erschienen, und verschiedene andere medicinische Abhandlungen, namentlich „Tractatum physico-medico-chemicum de natura venenorum in genere“.