ADB:Reinhardt, Oswald

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Reinhardt, Oswald“ von Hyacinth Holland in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 28 (1889), S. 71, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Reinhardt,_Oswald&oldid=- (Version vom 9. August 2020, 03:53 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Nächster>>>
Reinhardt, Wilhelm
Band 28 (1889), S. 71 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand Januar 2019, suchen)
GND-Nummer 138454981
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|28|71|71|Reinhardt, Oswald|Hyacinth Holland|ADB:Reinhardt, Oswald}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=138454981}}    

Reinhardt: Friedrich Arnold Oswald R., geb. am 28. Juli 1816 zu Polzen (Prov. Sachsen), studirte zu Halle Theologie und starb als Oberpfarrer zu Köpenick bei Berlin am 9. Juli 1876. Er dichtete über die Evangelien der Sonn- und Festtage des Kirchenjahres 64 Lieder: „Evangelienlieder für häusl. Sonn- und Festtagsfeier“ 1853. Der gute Zweck ist besser als die Ausführung.

Vgl. Koch, Gesch. des Kirchenliedes (3. Aufl.), Bd. VII, S. 311.