Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Peeters, Jan“ von Joseph Eduard Wessely in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 25 (1887), S. 313, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Peeters,_Jan&oldid=- (Version vom 23. Februar 2024, 04:36 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
Band 25 (1887), S. 313 (Quelle).
[[| bei Wikisource]]
Kein Wikipedia-Artikel
(Stand April 2011, suchen)
Jan Peeters (I) in Wikidata
GND-Nummer 13872833X
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|25|313|313|Peeters, Jan|Joseph Eduard Wessely|ADB:Peeters, Jan}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=13872833X}}    

Peeters: Jan P., Bruder und Schüler des Vorigen, Marinemaler, geb. in Antwerpen und getauft am 24. April 1624, † 1677. Er malte, wie sein Bruder, Marinen und wußte das Leben zur See gut zu schildern, doch erreichte er in künstlerischer Durchführung keineswegs sein Vorbild. Im J. 1645 wurde er Meister. In Schwerin ist ein Seesturm von ihm, in Antwerpen eine Ansicht dieser Stadt, vom Eis der Schelde aufgenommen. Hollar hat zwei Flußansichten nach ihm radirt, L. Vorsterman jun. sein Bildniß gestochen. Adr. van Bloemen war sein Schüler gewesen.

s. Immerzeel.