ADB:Hyazinthus

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Hyazinthus“ von Adolf Schimmelpfennig in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 13 (1881), S. 487, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Hyazinthus&oldid=- (Version vom 14. August 2020, 20:54 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Huygens, Constantin
Band 13 (1881), S. 487 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Hyazinth von Polen in der Wikipedia
GND-Nummer 119410788
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|13|487|487|Hyazinthus|Adolf Schimmelpfennig|ADB:Hyazinthus}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=119410788}}    

Hyazinthus (Jacko), Dominicaner, geb. um 1180, † am 16. August 1257 als Ordensprovincial in Cracau, war mit seinem Bruder Ceslaus (s. oben IV. 92) 1218 in Rom in den Orden der Predigermönche getreten und als Prior des später von ihnen in Cracau gegründeten Klosters zurückgeblieben. Unter seiner Leitung machte der Orden in Polen schnelle Fortschritte; auch das Dominicanerkloster in Danzig rühmte sich, von ihm gesammelt worden zu sein. Nach vielen von dem Großfürsten Waldomir in Kiew ihm zugefügten Unbilden ist er 1257 gestorben und 1594 von Clemens VIII. in die Zahl der Heiligen versetzt worden.

Pol, Jahrbücher der Stadt Breslau, I. S. 68. Crusius, Vergnügung müssiger St., St. VII S. 73 ff. Henelii Silesiogr. ren., c. VII. 523.