ADB:Garibald II.

Empfohlene Zitierweise:

Artikel „Garibald II.“ von Sigmund Ritter von Riezler in: Allgemeine Deutsche Biographie, herausgegeben von der Historischen Kommission bei der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Band 8 (1878), S. 372, Digitale Volltext-Ausgabe in Wikisource, URL: https://de.wikisource.org/w/index.php?title=ADB:Garibald_II.&oldid=- (Version vom 28. Januar 2022, 18:49 Uhr UTC)
Allgemeine Deutsche Biographie
>>>enthalten in<<<
[[ADB:{{{VERWEIS}}}|{{{VERWEIS}}}]]
<<<Vorheriger
Garibald I.
Nächster>>>
Garthe, Balthasar
Band 8 (1878), S. 372 (Quelle).
Wikisource-logo.png [[| bei Wikisource]]
Wikipedia-logo-v2.svg Garibald II. in der Wikipedia
GND-Nummer 136624200
Datensatz, Rohdaten, Werke, Deutsche Biographie, weitere Angebote
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Kopiervorlage  
* {{ADB|8|372|372|Garibald II.|Sigmund Ritter von Riezler|ADB:Garibald II.}}    

{{Normdaten|TYP=p|GND=136624200}}    

Garibald II. (etwa Beginn des 7. Jahrhunderts), der dritte bekannte Baiernherzog, Sohn und Nachfolger Tassilo’s I., in dem wol ein Sohn, jedenfalls ein Verwandter Garibald’s I., zu suchen ist. Aus seiner Regierung sind nur Kämpfe mit den Slaven im Südosten überliefert. Dieselben schlugen die Baiern bei Aguntum (Innichen oder Lienz im Pusterthale?) und verheerten deren Marken, wurden jedoch bald von diesen besiegt und zurückgedrängt.

Paul. diacon. IV. 40.